Auszug - Parkplatznot in Tegel-Süd  

 
 
26. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf
TOP: Ö 2.11
Gremium: Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf Beschlussart: schriftlich beantwortet
Datum: Mi, 12.12.2018 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 22:00 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: BVV-Saal Rathaus Reinickendorf (Zi. 337, Altbau),
Ort: Eichborndamm 215 (Eingang: Antonyplatz 1), 13437 Berlin
1601/XX Parkplatznot in Tegel-Süd
   
 
Status:öffentlich  
Organisationseinheit:BVV-Büro
Verfasser:Karl Pekny
Drucksache-Art:Einwohneranfrage
 
Beschluss


Sachverhalt:

 

Frage an das Bezirksamt:

 

Seit in Tegel für Anwohner das Parken nur mit Anwohnerparkausweis möglich ist, herrscht in Tegel-Süd, insbesondere in den Bereichen Wittestraße, Namslaustraße, Biedenkopfer Straße, Beckumer Straße, Egellsstraße eine katastrophale Parkplatznot. Wenn wie jüngst zusätzlich in all diesen Straßen unüberlegt 7 Tage lang absolute Halteverbote verhängt werden, wird es nicht nur für die Anwohner mehr als nur unangenehm! (vom 4.12. - 10.12.). Willkürlich Strafzettel verteilen wie mir selbst geschehen, ist zur Lösung dieses Problemes nicht hilfreich.

 

Meine Frage:

 

Was gedenkt das Bezirksamt gegen diesen unhaltbaren Zustand zu unternehmen?

 

Aufgrund von Zeitablauf erfolgt schriftliche Beantwortung gemäß § 49 (4) GO BVV

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnete Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen