Friedhof Heiligensee

Friedhofsgeschichte

1908-1911 wurde außerhalb des Dorfgeländes von Heiligensee auf einem Teil der Heligenseer Baumberge ein Gemeindefriedhof angelegt und 1912 nach der Schließung des alten Dorfkirchhofes eröffnet.

Dieser landeseigene Friedhof gilt heute als einer der schönsten Außenfriedhöfe Berlins. Vom Heiligensee her führen die Wege
vorbei an der Kapelle durch den dichten Baumbestand und hügeliges Gelände zu den höher gelegenen Grabfeldern, die bis an den Tegeler Forst heranreichen.

Mögliche Grabstätten

  • Urnengemeinschaftsanlage
  • Urnenwahlgrabstellen
  • Urnenreihengrabstellen
  • Erdgemeinschaftsanlage
  • Erdwahlgrabstellen
  • Erdreihengrabstellen
  • Erdreihengrabstätten in Rasenflächen

Ehrengrabstätten

  • Hannah Höch (1889-1978)
    Malerin, Dadaistin

Adresse

Landeseigener Friedhof Heiligensee
Sandhauser Straße 110
13505 Berlin
Tel.: (030) 4311517

Fahrverbindung:
Bus 324 Bushaltestelle Gemeindefriedhof

  • Lageplan Friedhof Heiligensee

    PDF-Dokument (215.8 kB)

Zurück zur Übersicht der landeseigenen Friedhöfe in Reinickendorf