Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Jugend musiziert – In diesem Jahr zum ersten Mal digital

Pressemitteilung Nr. 9770 vom 30.06.2021

Der Wettbewerb „Jugend musiziert Berlin 2021“ fand in diesem Jahr erstmals komplett in digitaler Form statt. Außerdem wurden der Regional- und der Landeswettbewerb zusammengelegt und der Wettbewerb wurde nach der Regionalebene beendet. An zwei Wochenenden im März nahmen 406 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 233 Wertungen aus ganz Berlin teil, indem sie ihr Programm als Video einsendeten. Auch die Beratungsgespräche durch die Jurys fanden anschließend digital als Videokonferenz statt.

Aus der Musikschule Reinickendorf beteiligten sich 20 Schülerinnen und Schüler in 19 Wertungen. Sie erreichten insgesamt 16 erste und drei zweite Plätze, drei Schülerinnen und Schüler wurden zum Bundeswettbewerb weitergeleitet, der vom 20. bis 27. Juni 2021 in Bremen und Bremerhaven stattfindet.

Besonders die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Musikschulen hatten es durch die langen Schließungen der Musikschulen ohne Präsenzunterricht und ohne die Möglichkeit, live mit Klavierbegleitung zu proben, schwer, sich auf diesen Wettbewerb vorzubereiten. „Die hohe Motivation und das Durchhaltevermögen aller Beteiligten trotz der widrigen Umstände bei Jugend musiziert mitzumachen, beeindrucken mich zutiefst! Dazu gratuliere ich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Herzen. Natürlich bin ich als zuständige Bildungsstadträtin stolz auf die vielen ersten und zweiten Plätze und drücke den drei Finalisten die Daumen für den Bundesentscheid“, freut sich Stadträtin Schultze-Berndt (CDU)

In Kürze werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem YouTube-Kanal der Musikschule vorgestellt.

Das Berliner Preisträgerkonzert fand als Live-Stream am Sonntag, den 25. Mai 2021 um 11.00 Uhr statt.