Erfolgreicher Bürgerdialog von Bezirksstadtrat Sebastian Maack zu Sicherheit und Ordnung in Heiligensee

Pressemitteilung Nr. 9244 vom 24.01.2020
Bildvergrößerung: Bezirksstadtrat Sebastian Maack (AfD) beim Bürgerdialog zu Sicherheit und Ordnung in Heiligensee
Bezirksstadtrat Sebastian Maack (AfD) beim Bürgerdialog zu Sicherheit und Ordnung in Heiligensee
Bild: BA Reinickendorf

Am 21. Januar 2020 hatte der für die Abteilung Bürgerdienste und Ordnungsangelegenheiten zuständige Bezirksstadtrat Sebastian Maack (AfD) in die Aula der Albrecht-Haushofer-Schule zum Bürgerdialog „Sicherheit und Ordnung in Heiligensee“ eingeladen. Etwa 90 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung und diskutierten mit Vertretern der Polizei, des Ordnungsamtes und dem Stadtrat angeregt über verschiedene Themen. So ging es um freilaufende Hunde in Grünanlagen, Verschmutzung des Straßenlandes wegen fehlender Müllbehältnisse, Verkehrsprobleme am Dachsbau beim Wertstoffhof, Einbrüche und Trickbetrug sowie eine durch Pendler verschärfte Parksituation an manchen Orten.

Trotz aller Verbesserungsvorschläge und Bemängelungen war man sich doch weitestgehend einig, dass man in Heiligensee in einem sehr schönen und lebenswerten Kiez lebt. „Für mich sind die Bürgerdialoge wichtig, um abzugleichen, ob unsere Wahrnehmung der Kieze und die Beschwerdelage auch mit der Realität vor Ort übereinstimmen. Bürgernahe Politik ist nur im direkten Kontakt und Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern möglich.“ erklärt Maack, „In Heiligensee ist zwar vieles deutlich positiver als in anderen Kiezen, allerdings darf das nicht dazu führen, dass die stabilen Ortsteile vernachlässigt werden. Hier geht es darum, den Anfängen zu wehren und die Wohnqualität mindestens zu halten, besser noch zu steigern.“ führt Maack weiter aus.