Function.Anomy

Pressemitteilung Nr. 8796 vom 20.03.2019
Bildvergrößerung: Claudia Vitari - Le Citt+á Invisibili La Maschera
Claudia Vitari - Le Citt+á Invisibili La Maschera
Bild: Claudia Vitari

Dialog und Diskurs: 27 internationale Künstlerinnen und Künstler setzen sich mit der Vielschichtigkeit des sozialen Raumes auseinander

Die Ausstellung „Function.Anomy“ des Kooperationsprojektes des Künstlerkollektivs Intermission und des Fachbereiches Kunst und Geschichte des Bezirksamtes Reinickendorf lädt ein, den sozialen Raum und die Institution Rathaus neu zu entdecken. Dazu zeigen 27 internationale Künstlerinnen und Künstler in der Rathaus-Galerie Reinickendorf Arbeiten, die den Diskurs mit dem öffentlichen Raum widerspiegeln und die in den Dialog mit den Besucherinnen und Besuchern des Rathauses treten.

„Ich freue mich über die Kooperation mit dieser spannenden Künstlergruppe. Das Rathaus als öffentlicher Ort und als kommunale Galerie bietet ideale Möglichkeiten für die thematische Auseinandersetzung mit sozialen Räumen“, sagt Katrin Schultze-Berndt (CDU), Bezirksstadträtin für Bauen, Bildung und Kultur.

Bildvergrößerung: Doris Marten - BL-AD-5
Doris Marten - BL-AD-5
Bild: Doris Marten

Katharina Bévand, Jonas Büßecker, Daniela Delgado Viteri, Thilo Droste, Angela Dwyer, FELL, Ori Jauch, Assaf Hinden, Jürgen Kellig, Yeongbin Lee, Doris Marten, Teresa Mayr, Jennifer Oellerich, Claudia Olendrowicz, Marc Oosting, Diana Pacelli, Francesco Petrucelli, Antti Pussinen, Ilka Raupach, Anne Marie Sampaio, Barbara Sanchez Barroso, Barbara Schober, Swen Erik Scheuerling, Martin Sieron, Claudia Vitari, Agata Wieczorek und Sarah Wohler wurden im Rahmen einer Ausschreibung von einer Jury ausgewählt. Gezeigt werden Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Zeichnung, Bildhauerei, Installation und Fotografie. Darüber hinaus werden zehn Künstlerinnen und Künstler mit einer einmonatigen Kunst-Residenz in Paduli, Italien gewürdigt. Seit einem großen Erdbeben im Jahre 1962 ist Paduli zerstört und vereinsamt und bietet damit einen Freiraum für die künstlerische Freiheit. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kunst-Residenz können hier den menschlichen Raum neu interpretieren und definieren.

Die Vernissage findet am 28. März um 18 Uhr mit einer Performance von Yeongbin Lee und Kelvin King Fung NG in der Rathaus-Galerie statt.

Thilo Droste –Memento Vitae
Bild: Thilo Droste

Begleitprogramm:

Videokunst im Rathaus
12. April 2019, 18 Uhr
Videoprojektion der Arbeiten von Barbara Sanchez Barroso, Daniela Delgado Vitari, Fell, Ori Jauch
Im Anschluss findet ein Gespräch mit den Künstlerinnen und Künstlern statt.

Zeitgenössische Kunsttendenzen: Herausforderungen und Perspektiven
8. Mai 2019, 18 Uhr
Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Karlheinz Lüdeking (UdK), Sabine Reinfeld (BBK),
Jole Wilcke (Netzwerk freier Berliner Projekträume)

Finissage
16. Mai 2019, 18 Uhr
Mit Künstlergesprächen, moderiert von Prof. Karsten Konrad (UdK)

Rathaus-Galerie Reinickendorf, Eichborndamm 235, 13437 Berlin
Ausstellungsdauer: 29. März bis 16. Mai 2019
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 – 18 Uhr
Kontakt: Intermission Collective, +49 15770480311
intermission@mail.de
Fachbereich Kunst und Geschichte, Tel.: 030/404 40 63, www.kunstamt-reinickendorf-rathausgalerie.de