Friedhöfe

Melancholie
Bild: eyetronic - Fotolia.com

Die Friedhöfe im Bezirk Marzahn-Hellersdorf sind besondere Orte der Ruhe und der Abgeschiedenheit. Es sind Orte des stillen Gedenkens an die Verstorbenen. Eine liebevolle gärtnerische Gestaltung der Grabstellen und der gesamten Friedhofsanlage, die auch das Ziel verfolgt, wertvollen Naturraum zu erhalten, bringt dies zum Ausdruck. Mit ihrer Arbeit tragen die Friedhofsverwaltungen der landeseigenen Friedhöfe Biesdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf und des Parkfriedhofs Marzahn dazu bei, dass die Anlagen für Besucher zu einem Ort des Gedenkens und der Erholung gleichermaßen werden.

Die Friedhofsverwaltungen bieten den Hinterbliebenen in einem Trauerfall auf einfühlsame Weise Beratung und Hilfestellung an. Dies reicht von der Auswahl der Grabstätte über die Ausgestaltung von Trauerfeierlichkeiten bis zur Unterstützung bei der persönlichen Grabpflege. Auf den Friedhöfen des Bezirkes werden Erd- und Urnenbeisetzungen in Einzel- oder Gemeinschaftsgrabanlagen vorgenommen. Es gibt die Möglichkeit konfessionsgebundene und nichtkirchliche Bestattungsfeierlichkeiten abzuhalten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Friedhofsverwaltungen arbeiten eng mit den ortsansässigen Bestattungsinstituten, Steinmetzbetrieben und Friedhofsgärtnereien zusammen. Sie sind bemüht jedes Abschiednehmen individuell zu gestalten und persönlichen Wünschen im Rahmen der Möglichkeiten Rechnung zu tragen. Der würdige und angemessene Umgang mit den Menschen in ihrer schwersten Stunde ist Ausdruck unserer Trauerkultur.

Die Öffnungszeiten der Friedhöfe

Januar bis April 8.00 – 18.00 Uhr
Mai bis September 7.00 – 21.00 Uhr
Oktober bis Dezember 8.00 – 18.00 Uhr
(bis zum Einbruch der Dunkelheit)

Durch den großen Rückgang der Sterbefälle in den letzten Jahrzehnten und der immer bedeutsamer werdenden Urnenbestattung befinden sich neben den vier genannten geöffneten Friedhöfen in Marzahn-Hellersdorf auch einige geschlossene Friedhöfe. Diese Friedhöfe sind Erinnerungsorte und können als Teil der Berliner Geschichte betrachtet werden.
Sie geben Auskunft über vergangene Ereignisse und spiegeln auch zum Teil die Kultur der beigesetzten Bewohner wieder, sind Stätten lebendiger Geschichte und Orte der Besinnung zugleich.
Auf einigen Friedhöfen befinden sich außerdem auch Gräber von Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft.

Geschlossene Friedhöfe in Marzahn-Hellersdorf

  • Alter Kirchhof Marzahn
  • Dorffriedhof Marzahn
  • Friedhof Wuhlgarten
  • Alter Kirchhof Biesdorf
  • Sowjetischer Friedhof im Schlosspark Biesdorf
  • Alter Kirchhof Kaulsdorf
  • Gemeindefriedhof Brodauer Str.