Inhaltsspalte

Kunst für alle - Ausstellung im öffentlichen Raum auf der Hellersdorfer Promenade

Pressemitteilung vom 12.10.2021

Von Mittwoch, dem 27. Oktober, bis Freitag, dem 5. November 2021, ist die Ausstellung “Kunst für alle” im öffentlichen Raum auf der Hellersdorfer Promenade zu sehen. „Kunst für alle!“ ist ein partizipatorisches Kunstprojekt, das Anfang 2021 im Quartiersgebiet Hellersdorfer Promenade startete. An dem Projekt konnten sich Anwohnerinnen und Anwohner jeden Alters beteiligen. Die Hellersdorfer Promenade diente nicht nur als fotografische Kulisse, sondern auch als Nachbarschaftstreff. Vor dem Studio „wir sind Atelier“ wurden Tische platziert, die nicht nur als druckgrafische Stationen genutzt wurden, sondern auch als Treffpunkt, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Initiiert und durchgeführt wurde das Projekt von der Künstlerin Carola Rümper [mp43-projektraum für das periphere] und dem Künstler Andrej Zwetzig [wir sind Atelier]. Beide sind seit vielen Jahren im Bezirk Marzahn-Hellersdorf künstlerisch aktiv und mit ihren Ateliers im Bezirk angesiedelt.
In dem Projekt „Kunst für alle!“ wurde der urbane Raum in Hellersdorf erforscht und visuelle Entwürfe von der Heimat fotografisch und mit der druckgrafischen Technik „Radierung“ umgesetzt.

Die vielfältigen Ergebnisse werden nun im öffentlichen Raum der Hellersdorfer Promenade als Plakatausstellung präsentiert. Die Ergebnisse sind 24 Stunden am Tag öffentlich zugänglich, es gelten die üblichen Abstands- und Hygienemaßnahmen.
Carola Rümper und Andrej Zwetzig sind am Mittwoch, dem 27. Oktober 2021, von 15:00 bis 18:00 Uhr, auf der Hellersdorfer Promenade anwesend.

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Städtebauförderungsprogramms Sozialer Zusammenhalt.