Inhaltsspalte

Ausstellung "Aus Feld und Flur" von Hella Sell

Ausstellung 'Aus Feld und Flur' von Hella Sell
Bild: Hella Sell
Pressemitteilung vom 10.06.2021

Von Donnerstag, den 1. Juli, bis Donnerstag, den 30. September 2021, zeigt die Bibliothek Kaulsdorf im Forum Kienberg, Neue Grottkauer Str. 5, 12619 Berlin, die Ausstellung „Aus Feld und Flur“ von Hella Sell zu sehen. Es ist bereits die zweite Ausstellung der Malerin in der Bibliothek.
Die im Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf lebende Künstlerin erlernte die Berufe Bauzeichnerin und Bankkauffrau, sie studierte Ökonomie für Finanzen und Datenverarbeitung und war als Betriebswirtin tätig.
Neben vielen anderen Hobbies interessierte sich Hella Sell schon seit ihrer Kindheit vorrangig für Literatur und Kunst. 1995 begann sie zu malen und versuchte sich dabei an den unterschiedlichsten Malmaterialien, konzentrierte sich aber bald auf Pastellkreide, Ölpastell, Aquarell und Acryl. Sie studierte und verfeinerte ihre Techniken bei Ingeborg Hollmeyer, Andrea Sroke und Antje Püpke.

Eine kleine Auswahl ihrer Bilder in Acryl, Aquarell und Bleistift hat die Künstlerin in unterschiedlichen Formaten für diese Ausstellung zusammengestellt.
Eintritt frei!

Wichtig! In der Bibliothek besteht die Pflicht, eine FFP-2 Maske zu tragen.

Mehr zu den Aktivitäten der Bibliotheken in Marzahn-Hellersdorf unter www.berlin.de/bibliotheken-mh.