Inhaltsspalte

Moderne Zweigstelle der Musikschule im Haus Babylon eröffnet

Pressemitteilung vom 24.09.2020

Die Hans-Werner-Henze-Musikschule eröffnete Anfang September ihren Lehrbetrieb im Haus Babylon, Stephan-Born-Str. 4. Zehn moderne Musikunterrichtsräume bieten mit Blick in einen jahreszeitlich farbenfrohen Garten beste Lern- und Übungsbedingungen.

Die Sanierung der ehemaligen Kita konnte mit Mitteln aus dem Förderprogramm Stadtumbau Ost 2018 beginnen. Seit dieser Zeit war die Außenstelle der Musikschule geschlossen, der Unterricht in andere Standorte übergangsweise verlagert. Nun nach einer zweieinhalbjährigen erfolgreichen Modernisierungszeit sind die Musikschullehrkräfte froh, beste Unterrichtsbedingungen vorzufinden. Die Raumstruktur wurde komplett umgestaltet. Eine umfangreiche Schalldämmung nach innen und nach außen bietet beste Voraussetzungen für alle Unterrichtsformen.

Interessierte jeden Alters können aus einem erweiterten Instrumental- und Gesangsunterrichtsangebot mit 16 möglichen Unterrichtsfächern im Einzel- und Gruppenunterricht wählen. Kurse für die „Kleinsten“ mit und ohne Eltern werden demnächst ebenfalls starten. Auch „Musik in der Schwangerschaft“ wird als Paar-Kurs oder in kleinen Gruppen angeboten.

Aktuell halten die letzten Bauarbeiten zur Erneuerung der Hausfassade noch an und werden voraussichtlich zum Ende des Jahres ihren Abschluss finden.
Eine festlich musikalische Einweihung des neuen Hauses zusammen mit dem Betreiber Babel e.V., einem gemeinnützigen Verein, der im interkulturellen Bereich seit fast drei Jahrzehnten tätig ist, ist für den Tag der Städtebauförderung im Mai nächsten Jahres geplant.

Weitere Informationen zur Anmeldung, zu Lehrprogrammen und Veranstaltungen der Musikschule auf der Website.