Inhaltsspalte

Karl May - Ein biographisches Portrait

Pressemitteilung vom 27.08.2012

Lesung mit Thomas Kramer in der Stadtbibliothek Mitte Am Freitag, den 07. September 2012, um 19.00 Uhr liest Thomas Kramer im Krimisalon der Bruno-Lösche-Bibliothek .

Der Todestag von Karl May, dem Schöpfer von Winnetou, Kara Ben Nemsi und Old Shatterhand, jährte sich am 30. März 2012 zum 100. Mal. Thomas Kramer beleuchtet in einem neuen biographischen Porträt nun erstmalig die erstaunliche Aktualitäten der Werke Mays, denn die Wüsten- und Prärieepen beinhalten weit mehr als Lagerfeuerromantik, Pulverdampf und Hufgetrappel längst vergangener Tage. Verstaubte und antiquierte Geschichten? Im Gegenteil: Karl May war ein Vordenker moderner Medienformen. Analogien seiner Gedankenwelt finden sich so unter anderem in Tolkiens „Herr der Ringe“. Zusätzlich, so zeigt das Buch, bergen die Werke in Zeiten der Globalisierung und einer Epoche weltweiter Umbrüche viel Wissens- und Nachdenkenswertes in Bezug auf die Handlungsorte der Romane Karl Mays, zum Beispiel über Darfur oder den Irak.
Kramer schlägt mit diesem Porträt auch eine Schneise in das Dickicht aus Halbwahrheiten und Legenden über das Leben und Wirken des weltweit auflagenstärksten deutschen Autors. Der vielschichtigen Persönlichkeit Mays trägt der Biograph dabei Rechnung – und liefert neue, packende Einblicke. Der Eintritt ist frei.

Thomas Kramer, Dr. phil, geboren 1959, studierte an der Universität Leipzig, wurde 1989 promoviert und ist seit 2001 Privatdozent im Fachbereich Literaturwissenschaften an der Humboldt Universität Berlin. Zahlreiche Publikationen, Vorträge und Aktivitäten zu Werk und Wirkung Karl Mays, der deutschen Nachkriegsliteratur, populären Medien und zum Nahostbild.

Die Lesung findet im Rahmen der Woche der Sprache und des Lesens statt, die vom 1. bis zum 9. September 2012 für Kinder, Jugendliche und Erwachsene eine Ideenkiste mit tausend Veranstaltungen zum Thema Sprache und Lesen in ganz Berlin öffnet: Lesungen, Hörspiele, Erzählstunden, Poetry, Slam, Musik, Performances, Führungen, Diskussionen, Ausstellungen, Workshops….
www.sprachwoche-berlin.de

Der Krimisalon der Bruno-Lösche-Bibliothek, der seit 2008 besteht, ist einzigartig in Berlin. Über 6.000 Krimis unterschiedlicher Couleur, auch in englischer Sprache, laden zum Recherchieren, Schmökern und zum wohligen Schauder ein.
Vertreten sind neben Klassikern wie Agatha Christie oder Sir Arthur Conan Doyle und populären deutsch- und fremdsprachigen Autoren auch weniger bekannte Schriftsteller.
Mehr als 400 „kriminelle“ Hörbücher, über 200 Kriminalfilme auf DVD sowie konventionelle und elektronische Detektiv- und Krimi-Spiele (für PC, Wii- und Nintendo DS-Konsolen) stehen zur Ausleihe zur Verfügung. Bruno-Lösche-Bibliothek Perleberger Str. 33, 10559 Berlin
Tel.: 9018 3 3025 | E-Mail: loesche@stb-mitte.de
U9 Birkenstr.; S-Bhf. Westhafen; Bus M27, 123,
Mo-Fr: 10.00-19.30 Uhr
Sa 10.00-14.00 Uhr
Kinderbibliothek
Mo-Fr: 11.00-19.30 Uhr
Sa 10.00-14.00 Uhr Medienkontakt :
Ellen Stöcklein
Tel: 9018 24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.verwalt-berlin.de