Kappe und die verkohlte Leiche

Pressemitteilung vom 02.09.2011

Lesung mit Horst Bosetzky in der Stadtbibliothek Mitte

Am Donnerstag, den 15. September 2011 um 19.00 Uhr stellt der Bestsellerautor Horst Bosetzky im Krimisalon der Bruno-Lösche-Bibliothek seinen Kriminalroman Kappe und die verkohlte Leiche vor. Mit dem Buch legte Horst Bosetzky das erste Werk der Reihe „Es geschah in Berlin“ vor, die in Berlin angesiedelte historische Kriminalfälle erzählt.


Hintergrund von Kappe und die verkohlte Leiche ist der Berliner Kohlenarbeiterstreik im September 1910 in Moabit und der Tod eines als Streikbrecher bekannten Kohlenarbeiters.

Die Reihe „Es geschah in Berlin“, herausgegeben im Berliner Jaron Verlag, zeigt die deutsche Hauptstadt zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Spiegel fiktiver Kriminalfälle. Sie ist angelegt als Kettenroman verschiedener Autoren: Jeder Schriftsteller entwickelt die Figur des Ermittlers ein Stück weiter und nimmt auch Nebenfiguren wieder auf.

Horst Bosetzky, 1938 in Berlin geboren, ist bei Krimikennern vor allem unter dem Kürzel -ky bekannt und gilt als „Denkmal der deutschen Kriminalliteratur“ (Quelle). Von 1973 bis 2000 war Horst Bosetzky Professor für Soziologie an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege der Stadt Berlin, von 1991 bis 2001 auch Vorsitzender und Sprecher des Syndikats, der Vereinigung deutschsprachiger Krimiautoren. Er wurde für sein literarisches Schaffen mit verschiedenen Literaturpreisen und 2005 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum 150-jährigen Jubiläum der Eingemeindung von Moabit, Wedding und Gesundbrunnen statt.
www.berlin-wird-groesser.de/
Eintritt frei.

Der Krimisalon der Bruno-Lösche-Bibliothek, der seit 2008 besteht, ist einzigartig in Berlin. Über 6.000 Krimis unterschiedlicher Couleur, auch in englischer Sprache, laden zum Recherchieren, Schmökern und zum wohligen Schauder ein.
Vertreten sind neben Klassikern wie Agatha Christie oder Sir Arthur Conan Doyle und populären deutsch- und fremdsprachigen Autoren auch weniger bekannte Schriftsteller.
Mehr als 400 „kriminelle“ Hörbücher, über 200 Kriminalfilme auf DVD sowie konventionelle und elektronische Detektiv- und Krimi-Spiele (für PC, Wii- und NintendoDS-Konsolen) stehen zur Ausleihe zur Verfügung. Bruno-Lösche-Bibliothek 10559 Berlin, Perleberger Str. 33
Tel.: 9018 3 3025, E-Mail: loesche@stb-mitte.de
U9 Birkenstr.; S-Bhf. Westhafen; Bus M27, 123 Medienkontakt : Ellen Stöcklein
Tel: 9018 24412, Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.verwalt-berlin.de