Inhaltsspalte

Haus der Sprachen – Neue Bücher für die Bibliothek am Luisenbad

Pressemitteilung vom 08.12.2010
Haus der Sprachen
Haus der Sprachen
Bild: Achtung - Copyrighthinweis muss ergänzt werden!

Am Montag, dem 6. Dezember 2010 um 15 Uhr übergab Frau Dagmar Hänisch, Bezirksstadträtin für Personal, Finanzen, Weiterbildung und Kultur im Bezirk Mitte, der Leserschaft der Bibliothek am Luisenbad zwei- bzw. mehrsprachige Bücher.

Die Bibliothek am Luisenbad bietet neben dem großen Angebot an türkischsprachiger Literatur Medien in englischer, arabischer und spanischer Sprache an. „Das Angebot an Literatur in weiteren Originalsprachen spiegelt jedoch nicht die Vielfalt der Bewohner des Kiezes wider“, stellt die Leiterin der Bibliothek, Heidrun Hübner-Gepp fest. „Als Zeichen der Wertschätzung gegenüber unseren Besucherinnen und Besuchern aus anderen Sprachräumen möchte die Bibliothek Literatur in weiteren der im Kiez vertretenen Sprachen anbieten.“
Diesem Anliegen konnte entsprochen werden. Im Rahmen des durch das
Quartiersmanagement Soldiner Straße geförderten Projektes „Haus der Sprachen“ haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek gemeinsam mit großen und kleinen Bibliotheksbesuchern mehrsprachige Medien für Kinder ebenso wie für Erwachsene in Sprachen wie z.B. Französisch, Serbisch, Polnisch, Russisch, Kroatisch, Bulgarisch, und Griechisch angeschafft, um den Kiezbewohnern Originalliteratur in der Sprache ihrer Herkunftsländer anbieten zu können.
Im Anschluss an die feierliche Übergabe erzählen Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Hauff-Grundschule ab 16:00 h allen interessierten Besucher/innen stimmungsvolle Märchen, auch dies ein durch das QM Soldiner Straße gefördertes Projekt.