Inhaltsspalte

Juli 2021: Newsletter der Stadtbibliothek Berlin-Mitte

Sommer
Sommer
Bild: privat

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, das Team der Stadtbibliothek Berlin-Mitte wünscht Ihnen und Ihren Familien eine erholsame Urlaubs– und Sommerzeit.

In den Bibliotheken der Stadtbibliothek Mitte finden erst nach dem 9.8.2021 wieder öffentliche Veranstaltungen vor Ort statt. Verschieden digitalen Lesungen und Angebote der Makerspaces finden Sie auf unserer Webseite:
Making von der Couch: Online-Workshops, Tutorials, Streaming-Angebote der Stadtbibliothek Berlin-Mitte

Family 2.0 – die digitale Medienwelt gemeinsam meistern

Family 2.0 – die digitale Medienwelt gemeinsam meistern
Bild: Depositphotos Family2.0

Im TREND Juli/August 2021

Der digitale Wandel stellt auch Familien vor neue Herausforderungen. Zwischen Homeschooling, Gaming an der Konsole oder Smartphone und der Arbeit im Home Office ergeben sich einige Streitigkeiten und Konflikte. Doch ganz ohne Bildschirm geht es für alle Generationen nun mal auch nicht, denn digitale Medien sind aus der schulischen Bildung und dem familiären Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Medien des neuen TREND im Juli und August bieten zahlreiche Tipps und Tricks, um dieses Konfliktfeld informiert zu meistern.

Der TREND steht im Juli und August 2021 in
der Philipp-Schaeffer-Bibliothek,
der Bibliothek am Luisenbad,
der Schiller-Bibliothek,
der Bruno-Lösche- Bibliothek und
der Hansabibliothek
zur Ausleihe bereit.
Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Offen für Kultur in der Hansabibliothek

Offen für Kultur
Bild: Jim Avignon
Das Angebot richtet sich an Menschen jeden Alters – von Kindern und Jugendlichen bis Senior*innen. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei. Entwickelt und durchgeführt wird das Projekt „Offen für Kultur“ von einem fünfköpfigen Projektteam.
  • Doodel-di-doo
    • So 4. Juli 2021, 13:00 – 15:00 Uhr
  • Ausstellungseröffnung und Künstlergespräch mit Tom Korn
    • So, 4. Juli 2021, 15:00-16:00 Uhr
  • eWalk mit Karl Heinz Jeron
    • So, 11. Juli 2021, 11:00 – 12:30 Uhr
  • Künstler*innengespräch mit Birgit Hölmer
    • So, 18. Juli 2021, 11:00 – 12:00 Uhr
  • Stempel-Workshop mit 123comics
    • So, 18. Juli 2021, 13:00 – 15:00 Uhr
  • OHO – Ein Bausspielworkshop mit Lars Zimmermann
    • So, 25. Juli 2021, 11:15 – 13:30 Uhr

Die Sommerferien sind da – die Hausaufgabenhilfe geht weiter!

Digitale Hausaufgabenhilfe
Digitale Hausaufgabenbetreuung
Bild: vhs

In den vergangenen Monaten haben die Kinderbibliotheken der Stadtbibliothek Mitte ihre sonst vor Ort stattfindende Hausaufgabenhilfe in den digitalen Raum verlegt. Seitdem nutzen Kinder und Jugendliche wieder täglich das Angebot – wenn auch mit einigen Hürden. Aufgrund der technischen Voraussetzungen bei den Schülerinnen und Schülern und ihren oftmals nicht stabilen Internetverbindung war Geduld und Kreativität auf beiden Seiten gefragt. Das Hochladen von Dateien und das Teilen von Aufgaben funktioniert dabei sehr gut. Das gemeinsame Bearbeiten der Aufgaben ist Aufgrund der Internetverbindung und auch der Größe des Bildschirms jedoch oft eine Herausforderung. Da ist es gut, dass man mit dem Handy nicht nur ins Netz, sondern im Notfall auch telefonieren kann. Diese und andere individuelle Lösungen haben die Hausaufgaben-Teams erprobt, um auch digital individuell auf die Fragen, Aufgaben und Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler eingehen zu können.

Volkshochschule Berlin-Mitte, Gesobau
Volkshochschule Berlin-Mitte
Bild: Volkshochschule Berlin-Mitte, Gesobau

Und auch die Stadtbibliothek Mitte hat ihre Hausaufgaben gemacht: Nachdem deutlich wurde, dass die meisten Kinder und Jugendlichen mit dem Handy an dem Angebot teilnehmen, wurde recherchiert und getestet, um eine Plattform zu finden, die auf dem Handy stabil und zuverlässig läuft und zugleich datenschutzkonform ist. Dank einer Kooperation mit der Volkshochschule Mitte, die der Hausaufgabenhilfe einen digitalen Lernraum auf ihrer Plattform zu Verfügung stellte, ist dies gelungen. Dadurch ist der Zugang für die Teilnehmer leichter und verlässlicher geworden. Und weil es so gut klappt, bietet die Schiller-Bibliothek auch in den Sommerferien die digitale Hausaufgabenhilfe an. Anmelden kann man sich über ein Anmeldeformular auf unsere Webseite.
Wenn im kommenden Schuljahr die Hausaufgabenhilfe wieder in den Bibliotheken stattfinden kann, wollen die Stadtbibliothek und die VHS Mitte ihre Kooperation fortsetzen, um auch weiterhin online ein Angebot machen zu können. Dann können sich die Kinder sowohl vor Ort als auch digitale von zu Hause oder unterwegs helfen lassen.
Die Hausaufgabenhilfe in der Schiller-Bibliothek wird unterstützt von der GESOBAU.

Der gute Ort

Der gute Ort
Der gute Ort
Bild: Klaus Bädicker

Auf dem jüdischen Friedhof in Weißensee – Im Himmel unter der Erde
Vom 12.7.-6.8.2021 ist in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek eine Foto-Ausstellung zu bedeutenden Persönlichkeiten zu sehen, die auf dem Jüdischen Friedhof Berlin-Weißensee begraben sind.
Der im Jahre 1880 eingeweihte Friedhof gilt mit 42 Hektar als flächenmäßig größter erhaltener jüdische Friedhof Europas. Unter den bisher bestatteten 116.000 Toten liegen viele bekannte Berliner Persönlichkeiten, die einst auch in Berlin-Mitte wirkten. Darunter sind die Kaufhausbesitzer Abraham Wertheim, Adolf Jandorf und Hermann Tietz, der Hotelier Kempinski, der Verleger Rudolf Mosse und die Philanthropin Lina Morgenstern zu finden. Eine ehrende Grabstätte wurde für die von den Nazis hingerichteten Mitglieder der Widerstandgruppe um Herbert Baum angelegt. Sie alle haben hier ein Ehrengrab der Stadt Berlin.
Louis Lewandowski, Komponist und einst Kantor in der Neuen Synagoge in der Oranienburger Straße, ist in der Ehrenreihe zu finden. Minna Schwarz, die Begründerin eines Kinder- und Altenheims, die Zigarrenfabrikanten Loeser & Wolff, der Rabbiner Abram Mordko Grynberg aus der Grenadierstraße und der als Erster hier Begrabene, der Hausinspektor des 1. Jüdischen Altenheimes in der Großen Hamburger Straße, haben ihre dauerhafte Totenruhe auf diesem Friedhof gefunden, der zudem ein Denkmal der Stadt Berlin ist – zur Erinnerung und zugleich zur Mahnung.
Der Friedhof ist heute wieder der gute Ort, sein Besuch ein Erlebnis der besonderen Art.
Die Ausstellung in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek in der Brunnenstraße 181 in Berlin-Mitte zeigt auf 20 Tafeln aktuelle und historische Bilder und kurze Erklärungen zu den Gräbern dieser Persönlichkeiten.
Ein Dank gilt den Mitwirkenden: Ulrike Neuwirth vom Archiv des Jüdischen Museum Berlin, Lutz Mauersberger mit seinem BERLIN MITTE ARCHIV, dem Berlin-Sammler Stefan Wolski, dem pensionierte Kontaktbereichsbeamte Reinhard Männe, der über 20 Jahre den Friedhof betreute, und dem Fotografen Klaus Bädicker.
Jüdischer Friedhof Weißensee, Herbert-Baum-Straße 45, 13088 Berlin
Am Samstag und an jüdischen Feiertagen ist er geschlossen. Für Männer ist eine Kopfbedeckung erforderlich.

20 x Lyrik vom Feinsten

Lyrikempfehlungen
Lyrikempfehlungen 2020
Bild: Barbara Hundegger

Die Philipp-Schaeffer-Bibliothek präsentiert vom 12.7.-6.8.2021 in einer kleinen Ausstellung die Lyrik-Empfehlungen 2021.
Hand aufs Herz: Wann haben Sie zuletzt ein Gedicht gelesen? Haben Sie ein Lieblingsgedicht können es vielleicht sogar auswendig? Vielleicht ist die Beschäftigung mit Poesie gerade in diesen unruhigen Zeiten eine Chance, Ruhe, Besinnung und Tiefe zu finden. Eine Orientierungshilfe dafür bieten die jährlichen Lyrik-Empfehlungen. Zehn Lyrikexperten wählen deutschsprachige und ins Deutsche übersetzte Gedichtbände aus, die sie für besonders empfehlenswert halten. Mit dabei sind u.a. Übersetzungen aus dem Türkischen, Dänischen Hebräischen und Lettischem. Beachtet werden Neuerscheinungen von Anfang 2020 bis März 2021.
Die Bücher können sofort entliehen werden.
Die Empfehlenden 2021: Nico Bleutge, Lyriker, Kritiker; Nora Bossong, Lyrikerin, Prosaautorin; Florian Kessler, Lektor; Michael Krüger, Lyriker, Prosaautor; Kristina Maidt-Zinke, Literatur- und Musikkritikerin; Christian Metz, Literaturwissenschaftler, Kritiker; Marion Poschmann, Lyrikerin, Prosaautorin, Joachim Sartorius, Lyriker, Herausgeber, Übersetzer; Daniela Strigl, Literaturwissenschaftlerin, Kritikerin und Uljana Wolf.

Die Empfehlungen werden herausgegeben von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, der Stiftung Lyrik Kabinett und der Literaturwerkstatt Berlin in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bibliotheksverband. Die Empfehlungen der letzten 6 Jahre: https://www.lyrik-empfehlungen.de

Sonstiges

Fit für die Schule: auch in den Sommerferien

  • Philipp-Schaeffer-Bibliothek
    Digitale Hausaufgabenhilfe für Grundschüler*innen (1.-6. Klasse)
    Dienstag 16.00 – 18.00 Uhr in deutscher Sprache
    Mittwoch 16.00 – 18.00 Uhr in portugiesischer Sprache
    Zur Anmeldung
  • Kurt-Tucholsky-Bibliothek
    Hausaufgabenhilfe in Kooperation mit dem Moabiter Ratschlag e.V. (Stadtschloss Kids) digital und teilweise vor Ort. Für Schüler*innen der 1. bis zur 6. Klasse. Montag bis Freitag, je nach Bedarf jeweils zwischen 15.00-18.30 Uhr.
    Zur Anmeldung: susanne.vogt-likus@moabiter-ratschlag.de

Öffnungszeiten:

Da aufgrund der derzeit geltenden Einschränkungen im Rahmen der Pandemieplanung die volle Personalstärke der Stadtbibliothek Berlin-Mitte nicht eingesetzt werden kann, muss eine Einschränkung des Publikumsbetriebs erfolgen. Die Öffnungszeiten und Öffnungstage werden innerhalb des Rahmens der bisher geltenden Öffnungszeiten wie folgt verringert:

Neue Öffnungszeiten im Juli:

  • Philipp-Schaeffer-Bibliothek
    • Mo., Di., Mi., Fr. 13:00-19:30 Uhr
    • ab 24.07.2021: Sa: 10:00-14:00 Uhr
  • Bibliothek am Luisenbad
    • Mo., Di. (ab 22.07.), Mi., Fr. 13:00-19:30 Uhr
    • ab 24.07.2021: Sa: 10:00-14:00 Uhr
  • Schiller-Bibliothek
    • Mo., Di (ab 22.07.)., Mi., Fr. 13:00-19:30 Uhr
    • ab 24.07.2021: Sa: 10:00-14:00 Uhr
  • Bruno-Lösche-Bibliothek
    • Mo., Di. (ab 22.07.), Mi., Fr. 13:00-19:30 Uhr
    • ab 24.07.2021: Sa: 10:00-14:00 Uhr
  • Hansabibliothek
    • Mo., Fr. 13:00-19:30 Uhr
    • Di (ab 22.07.), Mi. 12:00-18:00 Uhr
    • ** ab 24.07.2021: Sa: 10:00-14:00 Uhr (im Zeitraum: 24.07.-30.09.2021)
    • So 10.00-16.00 Uhr
  • Bibliothek Tiergarten-Süd
    • Mo.,Di (ab 22.07.), Mi., Fr. 12:30-18:00 Uhr
  • Kurt-Tucholsky-Bibliothek
    • Mo.,Di (ab 22.07.), Mi., Fr. 12:30-18:00 Uhr

Impressum: Amt für Weiterbildung und Kultur Mathilde-Jacob-Platz 1 10551 Berlin Redaktion:

Datenschutzerklärung

Besuchen Sie uns doch einmal auf unserer Webseite unter
www.stadtbibliothek-mitte.berlin.de oder finden Sie uns bei Facebook unter: https://www.facebook.com/stb.mitte und https://www.facebook.com/hugo.jugendmedienetage

Wollen Sie regelmäßig informiert werden?