Drucksache - 2356/XX  

 
 
Betreff: Verstärkerbusse für den 124
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:BVV-Büro 
Verfasser:CDU-Fraktion - Siesmayer, Tobias / Marten, Frank / Schmidt, Sylvia 
Drucksache-Art: Empfehlung per Dringlichkeit
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf Entscheidung
11.12.2019 
37. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:

 

Seit November 2019 wird die Wendekehre für den Bus an der Einmündung Hennigsdorfer Straße/Ruppiner Chaussee nicht mehr für die Bauarbeiten auf der Hennigsdorfer Straße benötigt. Der Nachtbus N24 nutzt diese Wendekehre auch wieder, wie dies vor den für die Baustelle notwendigen Fahrplanänderungen schon der Fall war. Tagsüber nutzen aber weiterhin die „Verstärkerbusse“, die normalerweise auf dem Teilstück bis zum S-Bahnhof Heiligensee verkehren, die Wendekehre nicht. Das hat zur Folge, dass in Richtung Tegel zwischen dem S-Bahnhof Heiligensee und der Schulzendorfer Straße auf 1,7 km weiterhin keine Haltestelle angefahren wird. Mit der frei gewordenen Wendekehre wäre dies jedoch problemlos möglich.

ALLRIS net Ratsinformation

Beschlussvorschlag:

 

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen: 

 

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei der BVG dafür einzusetzen, dass auf der Strecke des BUS 124 auf der Ruppiner Chaussee wieder Verstärkerbusse bis zum S-Bahnhof Heiligensee eingesetzt werden, die anschließend wieder Richtung Tegel zurückfahren.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnete Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen