Drucksache - 2148/XX  

 
 
Betreff: Fahrradparkhäuser bei U6-Sanierung berücksichtigen
Status:öffentlich  
Organisationseinheit:BVV-Büro
Verfasser:CDU-Fraktion - Siesmayer, Tobias/Weser, Lorenz/Marten, Frank
Drucksache-Art:Empfehlung
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf Beratung
23.10.2019 
35. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf überwiesen   
Verkehrsausschuss Beratung
14.11.2019 
27. öffentliche Sitzung des Verkehrsausschusses ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen     
Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf Entscheidung
11.12.2019 
37. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:

 

Bei der Sitzung des Stadtplanungsausschusses am 22.08.2019 wurde das Projekt der Sanierung der U6 zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Alt-Tegel vorgestellt. Vom zuständigen Planer der BVG wurde dabei berichtet, dass die neu geplante Bauweise den seitlich aufgeschütteten Bahndamm für die Statik nicht mehr zwingend notwendig macht. Daher könnte an den Bahnhöfen dort Platz sein für notwendige B&R-Lösungen. Fahrradparkhäuser direkt an den Bahnhöfen, wie z.B. der „Bike-Safe“ am S-Bhf. Zehlendorf (vgl. https://www.woehr.de/de/produkt/woehr-bikesafe.html), könnten so bereits vor Baubeginn in die Planungen integriert werden.

ALLRIS net Ratsinformation

Beschlussvorschlag:


Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen: 

 

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei Senat und BVG dafür einzusetzen, dass beim Neubau des Bahndamms der U6 an den Bahnhöfen Scharnweberstraße, Seidelstraße und Holzhauser Straße der Bau von Fahrradparkhäusern berücksichtigt und realisiert wird.


 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnete Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen