Schornsteinfegerwesen

Schornsteinfeger
Bild: © fffranz - Fotolia.com

Sie befinden sich im Aufgabenbereich Schornsteinfegerwesen
des Fachbereiches Bau- und Wohnungsaufsicht
im Bezirksamt Reinickendorf von Berlin

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Frau Mewes
BWA V11
Zimmer 323
Tel. (030) 90294-3050
Fax (030) 90294-3040
E-Mail

Durch das Gesetz zur Neuregelung des Schornsteinfegerwesens ist das bisher geltende Schornsteinfegergesetz (SchfG) umfassend geändert worden und tritt nach einer Übergangszeit am 31.12.2012 außer Kraft.

Gleichzeitig ist im Übergangszeitraum bereits schrittweise und am 01.01.2013 vollständig das neue Schornsteinfeger-Handwerksgesetz (SchfHwG) in Kraft getreten.

Die neue Rechtslage bedeutet für Haus- und Wohnungseigentümer mehr Handlungsverantwortung. Eigentümer von Grundstücken und Räumen sind verpflichtet, fristgerecht die Reinigung und Überprüfung von kehr- und prüfungspflichtigen Anlagen zu veranlassen.

Seit 2013 heißt der Bezirksschornsteinfegermeister nun “bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger”. Der Bezirksschornsteinfeger kommt ca. alle 3,5 Jahre und führt eine umfassende Feuerstättenschau durch. Grundstückseigentümer erhalten hierbei einen Feuerstättenbescheid, der festlegt, in welchen Abständen welche Reinigungs- und Überprüfungsarbeiten zur Sicherstellung der Betriebs- und Brandsicherheit regelmäßig an den Feuerungs- und Lüftungsanlagen durchgeführt werden müssen.

Die Arbeitsausführung kann grundsätzlich durch den zuständigen Bezirksschornsteinfeger erfolgen oder durch einen anderen Fachbetrieb sofern es sich um einen Betrieb des Schornsteinfegerhandwerks handelt, der die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt, die handwerksrechtlich erforderliche Qualifikation besitzt und beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle registriert ist. In diesem Fall ist der Grundstückseigentümer in der Verantwortung, dass die Arbeiten ordnungsgemäß ausgeführt und frist- und formgerecht nachgewiesen werden. Ihm obliegt die Pflicht, den Nachweis der Arbeitsausführung im Wege eines gesetzlich vorgeschriebenen Formblattnachweises dem zuständigen Bezirksschornsteinfeger gegenüber termingerecht zu führen.

In jedem Fall bleibt der Bezirksschornsteinfeger ausschließlich zuständig für Bauabnahmen, die Kehrbuchführung und natürlich die Betriebs- und Brandsicherheitskontrolle (Feuerstättenschau).

Sollten Grundstückseigentümer ihrer gesetzlichen Verpflichtung nicht nachkommen, hat die Bauaufsichtsbehörde die Durchführung der erforderlichen Schornsteinfegerarbeiten mit einem gebührenpflichtigen Zweitbescheid und Verwaltungszwangsmaßnahmen durchzusetzen.

Auf der Seite der Schornsteinfegerinnung in Berlin können Sie den für Sie zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger suchen und sich die gesuchten Daten auf einer Visitenkarte anzeigen lassen. Die Schornsteinfeger-Innung in Berlin informiert über Feuersicherheit, Umweltschutz und Energieeinsparung – kurz: Rund um das Thema Schornsteinfeger und die Berliner Innungs-Fachbetriebe des Schornsteinfegerhandwerks.

Das Schornsteinfegerregister mit Aufzählung der Betriebe, die die Voraussetzungen für die Erfüllung der vorgeschriebenen Aufgaben erbringen, finden Sie auf den Seiten des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Sollte der Schornsteinfeger bei der Arbeitsausführung Mängel an Ihrer Feuerungsanlage feststellen, die dann innerhalb der von ihm gesetzten Frist nicht ausgeräumt werden, ist er verpflichtet, dies der Aufsichtsbehörde zu melden.

Das geschieht zu Ihrer eigenen Sicherheit!
Denn nur eine ordnungsgemäße Feuerungsanlage stellt weder eine Gefahr für Ihre Gesundheit noch für die Umwelt dar.

Rechtsgrundlagen finden Sie hier: