Urkundenstelle

Aktuelle Hinweise für alle Kundinnen und Kunden des Standesamtes Reinickendorf

Als Schutzmaßnahme gegen die Verbreitung des Coronavirus gelten ab dem 08.06.2020 folgende Einschränkungen:

Eine Bedienung spontan vorsprechender Kundinnen und Kunden erfolgt nicht.

Bereits vereinbarte Termine finden statt.

Eheschließungen finden ausschließlich mit dem Brautpaar sowie höchstens 5 weiteren Personen statt. Die Teilnehmerzahl muss aufgrund der örtlichen Gegebenheiten, unter Berücksichtigung der Abstandsregelungen im Trauzimmer, in den Fluren sowie in den Wartebereichen leider auf höchstens 7 Personen (inklusive Brautpaar) beschränkt werden. Weitere Gäste erhalten leider keinen Zutritt in das Rathaus Reinickendorf.

Die Anzeige von Hausgeburten im Bezirk Reinickendorf sowie die notwendigen persönlichen Vorsprachen zur Erstbeurkundung eines im Vivantes Humboldt-Klinikum geborenen Kindes sind ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.

Die Anmeldung zur Eheschließung ist ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.

Die Anzeige von Sterbefällen ist für die an dem „Postsortierschrank-Verfahren“ teilnehmenden Bestattungsunternehmen weiterhin über den Postsortierschrank möglich.
Alle anderen nutzen bitte ausschließlich den Postweg. Bitte legen Sie jedem Sterbefall 2 rückfrankierte und mit der Anschrift versehene Umschläge bei. Sie erhalten die Bestattungsgenehmigung per Post.
Mit der Bestattungsgenehmigung erhalten Sie eine Rechnung, die dann per Überweisung zu begleichen ist. Bitte berücksichtigen Sie bei der Vergabe der Bestattungstermine, die sich dadurch ergebenden längeren Bearbeitungszeiten.

Bitte nutzen Sie für Ihre Anliegen grundsätzlich den Postweg. Anträge und Unterlagen können auch in den Briefkasten des Rathauses Reinickendorf, Eichborndamm 215, 13437 Berlin, eingeworfen werden.
Schreiben Sie bitte Ihre gesamten Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) auf!

Gegebenenfalls zur Bearbeitung erforderliche Rücksprachen, z.B. Nachreichung notwendiger Unterlagen, erfolgen ausschließlich telefonisch, per Mail oder per Post.

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen Gesundheit!
Ihr Reinickendorfer Standesamtsteam

Holzstempel auf Dokument - Standesamt
Bild: Gina Sanders / fotolia.com

Bitte haben Sie Verständnis, dass diese Öffnungszeiten vorrangig für die persönliche Vorsprache eingerichtet sind und daher die telefonische Erreichbarkeit zu diesen Zeiten eingeschränkt sein kann!

Im Standesamt Reinickendorf von Berlin erhalten Sie Personenstandsurkunden über Geburten, Eheschließungen, Lebenspartnerschaften und Sterbefälle, die sich im Bereich dieses Bezirks ereignet haben. Die im Standesamt Reinickendorf von Berlin vorhandenen Beurkundungen reichen bei Geburten 110 Jahre, bei Eheschließungen 80 Jahre, bei Lebenspartnerschaften bis zum 01.08.2001 und bei Sterbefällen 30 Jahre zurück. Nach Ablauf dieser Fristen sind die Register den zuständigen öffentlichen Archiven zur Übernahme anzubieten, in Berlin dem Landesarchiv.

Der heutige Bezirk umfasst die Ortsteile Wittenau, Tegel, Heiligensee, Frohnau, Hermsdorf, Lübars, Waidmannslust, Konradshöhe, Borsigwalde, das Märkische Viertel und Reinickendorf.

Es können folgende Arten von Urkunden ausgestellt werden:

  • über eine Geburt: Geburtsurkunden, beglaubigte Abschriften aus dem Geburtenbuch/-register, internationale Geburtsurkunden
  • über eine Eheschließung: Eheurkunden, beglaubigte Abschriften aus dem Heiratseintrag/-register, beglaubigte Abschriften aus dem als Heiratseintrag fortgeführten Familienbuch, internationale Heiratsurkunden
  • über eine Lebenspartnerschaft: Lebenspartnerschaftsurkunden, beglaubigte Abschriften aus dem Lebenspartnerschaftsbuch/-register
  • über einen Sterbefall: Sterbeurkunden, beglaubigte Abschriften aus dem Sterbebuch/-register, internationale Sterbeurkunden

Urkunden oder Auskünfte aus den Registern erhalten nur die Personen, auf die sich die Beurkundung bezieht, deren Ehegatten, Lebenspartner und Lebenspartnerinnen, Vorfahren oder Abkömmlinge. Andere Personen haben nur dann einen entsprechenden Anspruch, wenn sie ein rechtliches Interesse glaubhaft machen.

Sie benötigen eine Personenstandsurkunde und wollen diese online bestellen ?

Schriftliche Bestellungen werden in unserem Standesamt, unabhängig von der Art der Bestellung, grundsätzlich in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet.
Die Bearbeitungszeit kann dabei bis zu 2 Wochen betragen.
Sollten Sie schnellstmöglich eine Urkunde benötigen, empfehlen wir Ihnen, während unserer Öffnungszeiten im Zimmer 244 vorzusprechen. Bitte denken Sie an Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass. Die Bezahlung der Gebühr erfolgt bar oder mit EC-Karte an den Kassenautomaten.
Bitte beachten Sie, dass Sie bei uns nur Personenstandsurkunden erhalten, wenn der Personenstandsfall auch im Bezirk Reinickendorf eingetreten ist!

Sofern Sie Ihre Urkundenbestellung nunmehr online aufgeben wollen, nutzen Sie einen der nachfolgenden Links und beachten bitte folgende Hinweise:

  • Wenn Sie eine Urkunde über die Geburt zur Anmeldung einer Eheschließung oder zur Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses beantragen, wählen Sie an entsprechender Stelle bitte „Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister“ aus. Eine Geburtsurkunde ist für diese Zwecke nicht ausreichend.
  • Folgende Zahlungsarten sind möglich:
    • Kreditkarte (derzeit Visa-Card, Master-Card)
      Die Kreditkarteninformationen werden ausschließlich über eine HTTPS-Verbindung mittels SSL-Verschlüsselung übertragen (je nach Browsereinstellung und -version handelt es sich dabei um eine 128-Bit oder 64-Bit Verschlüsselung).
    • GIROPAY
      Ob Ihr Kreditinstitut Giropay unterstützt, können Sie hier prüfen. Die von Ihnen angegebenen Daten dienen der Übergabe an ein beteiligtes Paymentverfahren (derzeit für Berlin BS PAYONE).
    • Überweisung (auf Rechnung)
      Sollten Sie sich für die Bezahlung per Rechnung entschieden haben, erhalten Sie diese in den Folgetagen per E-Mail. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir erst nach Zahlungseingang die Urkunden übersenden.
  • Nach Beendigung des Bestellvorgangs durch Anklicken von „senden“ erhalten Sie auf Ihrem Bildschirm die automatische Bestätigung, dass Ihre Urkundenanforderung bei uns eingegangen ist.

Urkunden beantragen

Für Geburtsurkunden, internationale (mehrsprachige) Geburtsurkunden oder Auszüge bzw. beglaubigte Abschriften aus dem Geburtsregister:

Geburtsurkunden beantragen

Für Eheurkunden, internationale (mehrsprachige) Eheurkunden oder Auszüge bzw. beglaubigte Abschriften aus dem Eheregister:

Eheurkunden

Für Lebenspartnerschaftsurkunden oder Auszüge bzw. Abschriften aus dem Lebenspartnerschaftsregister:

Lebenspartnerschaftsurkunden

Für Sterbeurkunden, internationale (mehrsprachige) Sterbeurkunden oder Auszüge bzw. beglaubigte Abschriften aus dem Sterberegister :

Sterbeurkunden

In der Urkundenstelle bieten wir Ihnen auch folgenden Service:

  • Nachbeurkundungen von Geburten Deutscher, die im Ausland geboren worden sind. Voraussetzung ist, dass die Staatsangehörigkeit am Tage der Antragstellung auf Nachbeurkundung deutsch ist und der Antragsteller im Bezirk Reinickendorf gemeldet ist. Welche Unterlagen dafür benötigt werden, fragen Sie bitte vorher persönlich oder telefonisch bei der Standesbeamtin nach. Eine generelle Pflicht zur Beurkundung einer im Ausland erfolgten Geburt eines Deutschen besteht nicht. Auch eine ordnungsgemäße ausländische Geburtsurkunde (ggf. mit Überbeglaubigung und Übersetzung) beweist die Tatsache der Geburt.
  • Angleichungserklärungen für Spätaussiedler, Vertriebene oder Eingebürgerte. Voraussetzung ist der Wohnort im Bezirk Reinickendorf. Welche Unterlagen benötigt werden, sollte von Ihnen bitte telefonisch oder persönlich bei der Standesbeamtin erfragt werden.
  • Vaterschaftsanerkennungen auch vorgeburtlich. Welche Unterlagen benötigt werden, sollte von Ihnen bitte telefonisch oder persönlich bei der Standesbeamtin erfragt werden.
  • Erteilung von Ehenamen für Kinder (Einbenennung). Welche Unterlagen benötigt werden, sollte von Ihnen bitte telefonisch oder persönlich bei der Standesbeamtin erfragt werden.
  • Neubestimmung des Familiennamens für Kinder nach Begründung gemeinsamer Sorge und Namenserteilung bei nicht miteinander verheirateten Eltern. Welche Unterlagen benötigt werden, sollte von Ihnen bitte telefonisch oder persönlich bei der Standesbeamtin erfragt werden.
  • Erklärungen zur Reihenfolge der Vornamen

Bitte vereinbaren Sie für Nachbeurkundungen, Vaterschaftsanerkennungen sowie für die Namenserklärungen einen Termin.

Für die Ausstellung von Urkunden wird kein Termin benötigt!

Gebühren

  • Geburts-, Ehe-, Lebenspartnerschafts- oder Sterbeurkunde 12,- Euro
  • Internationale Geburts-, Ehe- oder Sterbeurkunde 12,- Euro
  • beglaubigte Abschrift des jeweiligen Registers 12,- Euro
  • jede weitere gleichzeitig ausgestellte Urkunde dergleichen Art 6,- Euro
  • Namenserklärungen 25,- Euro
  • Bescheinigung über eine Namenserklärung 12,- Euro
  • Antrag auf Nachbeurkundung einer Auslandseheschließung ab 80,- Euro
  • bei Beachtung ausländischen Rechts bis zu 170,- Euro
  • Vaterschaftsanerkennungen 40,- Euro

Für Ihre Fragen stehen Ihnen folgende Ansprechpartnerinnen zur Verfügung:

Mitarbeiterinnen
Frau Pagel (030) 90294-2159 Zimmer 241
Frau Spindler (030) 90294-2164 Zimmer 241
Frau Cavus-Pakendorf (030) 90294-2156 Zimmer 242
Frau Fuhrmann (030) 90294-2165 Zimmer 244a