Hygiene und Umweltmedizin

Bereich Hygiene und Umweltmedizin
Bild: Photo-K - Fotolia.com

Wir beraten Sie

  • bei ansteckenden Krankheiten: Meldepflicht, Schutzmaßnahmen (auch in Gemeinschaftseinrichtungen und Lebensmittelbetrieben)
  • zu hygienischen Problemen: in Wohnungen, in Gemeinschaftseinrichtungen
  • von medizinischen Einrichtungen
  • von Tätowier- und Piercingstudios
  • beim Auftreten tierischer Schädlinge: Ratten, sonstige Schädlinge
  • zu umweltmedizinischen Problemen
  • zur Trink- und Badewasserqualität

Sie erreichen uns

  • Montag bis Donnerstag

    9.00 – 16.00 Uhr

  • Freitag

    9.00 – 14.00 Uhr

Kopflausuntersuchungen

Bis auf Weiteres werden keine Kopflausuntersuchungen durchgeführt.

Tätigkeit im Lebensmittelbereich

Für den gewerbsmäßigen Umgang mit Lebensmitteln ist eine Belehrungsbescheinigung gemäß § 43 Infektionsschutzgesetz (IfSG) – ehemals “Rote Karte” bzw. “Gesundheitspass” – erforderlich. Die entsprechende Erstbelehrung und die Ausstellung der Bescheinigung wird nur in 3 Berliner Gesundheitsämtern durchgeführt – nicht in Friedrichshain-Kreuzberg!

Weitergehende Informationen finden Sie unter: Belehrung von Lebensmittelpersonal

Informationen zu Notfallvorsorge, Infektionsschutz und Umwelthygiene

impfen-info/Masern – Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zu Masern
Infektionsschutz – Informationen der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales

Infektionsschutz.de – Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
RKI – Infektionsschutz – Information des Robert Koch-Instituts (RKI)
RKI – Infektions- und Krankenhaushygiene – Informationen des Robert Koch-Instituts (RKI)
MRSA-Netzwerk Berlin – bei der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales

Trinkwasserhygiene/-überwachung

Wichtige Informationen zum Thema Trinkwasserhygiene und -überwachung finden Sie auf den Seiten des Landesamts für Gesundheit und Soziales – LAGeSo