MRSA-Netzwerk Berlin

Logo des MRSA-Netzwerks Berlin
Bild: SenGes

Das Berliner MRSA-Netzwerk besteht aus mehreren regionalen Bezirksnetzwerken und einer überbezirklichen Organisationsstruktur. Es wurde anlässlich der Empfehlung der 79. Gesundheitsministerkonferenz der Länder, durch den öffentlichen Gesundheitsdienst koordinierte regionale Netzwerke zu bilden, gegründet. Die MRSA-Netzwerke in den Berliner Bezirken sind organisatorisch in den Gesundheitsämtern angesiedelt, denen auch die Kontrolle der bezirklichen medizinischen Einrichtungen obliegt.

Lokale MRSA-Netzwerke in den Berliner Bezirken

Die Seiten der Bezirksnetzwerke in Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Marzahn-Hellersdorf und Neukölln stellen Informationsblätter zu verschiedenen Themen rund um MRSA bereit und benennen die zuständigen Ansprechpartner. In den anderen Bezirken beantworten die jeweils zuständigen Mitarbeiter der Gesundheitsämter Fragen zu MRSA und Hygiene in medizinischen Einrichtungen.

Faltblatt mit Informationen für Eltern und Betreuungspersonen von Kindern mit MRSA

Falblatt Informationen für Eltern und Betreuer von Kindern mit MRSA

PDF-Dokument (191.4 kB)