Schule

Eine Lehrerin unterrichtet eine Schülerin und einen Schüler

Wie funktioniert das deutsche Schulsystem?

Alle Kinder die in Deutschland leben, müssen mindestens 9 Jahre lang eine Schule besuchen (siehe Schulpflicht). Sie und Ihre Kinder haben ein Recht darauf, dass Ihr Kind unterrichtet wird. Der Besuch einer Schule ist kostenlos.

Grundschule

In der Regel besuchen ab dem 6. Lebensjahr zunächst alle Kinder die Grundschule. In der Grundschule werden Grundkenntnisse in Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Kunst, Musik und Sport vermittelt. Die Grundschule in Berlin dauert 6 Jahre. Danach muss eine weiterführende Schule besucht werden.
Nach der Grundschule besuchen die Kinder und Jugendlichen in Berlin die integrierte Sekundarschule oder ein Gymnasium.

Die integrierte Sekundarschule (weiterführende Schule)

In der integrierten Sekundarschule werden die Schülerinnen und Schüler je nach Bedarf gefördert und den ganzen Tag über betreut. Dort können die Kinder und Jugendlichen verschiedene Abschlüsse machen: die Berufsbildungsreife (BB), die erweiterte Bildungsreife (eBB) oder den Mittleren Schulabschluss (MSA), nach 13 Jahren das Abitur (=allgemeine Hochschulreife).

Das Gymnasium (weiterführende Schule)

Auf dem Gymnasium wird von den Schülerinnen und Schülern viel Eigenmotivation erwartet. Schülerinnen und Schüler, die auf das Gymnasium gehen, besuchen diese Schule in der Regel sechs Jahre (bis zur 12. Klasse), bevor sie die Abschlussprüfung, das Abitur (= allgemeine Hochschulreife), ablegen.

Abschlüsse

Berufsbildungsreife oder erweiterte Bildungsreife (BB und eBB)

Diese Abschlüsse werden in der Regel nach der 9. oder 10. Klasse nach erfolgreicher Prüfung erlangt und sind eine Grundlage für den Beginn einer praktischen Berufsausbildung in einem Betrieb.

Der Mittlere Schulabschluss (MSA)

Um diesen Abschluss zu erlangen, müssen die Schülerinnen und Schüler nach der 10. Klasse eine zentrale Prüfung bestehen. Der Abschluss berechtigt zum Besuch einer Fachoberschule oder eines Fachgymnasiums.

Abitur (=allgemeine Hochschulreife)

Das Abitur berechtigt die Schülerinnen und Schüler zu einem Studium an einer Hochschule (Universität).

Generell: Nach Erlangen der Berufsbildungsreife (BB), erweiterten Berufsbildungsreife (BB) oder einem Mittleren Schulabschluss (MSA) gibt es in Deutschland viele Möglichkeiten, weiter auf die Schule zu gehen und die allgemeine Hochschulreife (Abitur) zu erlangen, zum Beispiel durch den Besuch einer Berufsschule.

Informationen zu Leistungen für Bildung und Teilhabe, also Zuschüsse oder Kostenübernahmen für Tagesausflüge, Klassen- und KiTa-Fahrten, gemeinsames Mittagessen, Sport, Kultur und Freizeit, Lernförderung, persönlichen Schulbedarf und Fahrten zur Schule finden Sie unter der Frage: Welche Unterstützung gibt es für Familien?

Was ist eine Willkommensklasse? (Sprachförderung)

Kinder und Jugendliche, die kein Deutsch sprechen, kommen zuerst in eine eigene Klasse und lernen Deutsch. Diese Klassen werden Willkommensklassen oder Übergangsklassen genannt. Das macht den Anfang in einer Regelschule einfacher. Spätestens nach einem Jahr soll der Übergang in die Regelschule möglich sein.
In manchen Unterkünften gibt es ein Beschulungsangebot. Das Land Berlin bemüht sich, alle Kinder möglichst schnell in eine Regelschule zu integrieren. Sie sollten sich unbedingt beraten lassen, welche Möglichkeiten der Beschulung für Ihr Kind in Frage kommen.
Wenn Sie als Geflüchtete oder Geflüchteter Beratung und Informationen zu Fragen aus den Bereichen Bildung, Schule, Studium, Jugend und Familie suchen, dann können Sie sich an den Infopunkt der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie wenden.

Wie kann ich einen Schulabschluss nachholen?

Informieren Sie sich zunächst über das deutsche Schulsystem.
Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat auf ihrer Webseite unter dem Punkt Zweiter Bildungsweg alle relevanten Informationen für Sie zusammengestellt und bietet darüber hinaus weiterführende Links an.
Informationen zu Schulfristen und Anmeldezeiten finden Sie auf der Webseite der zuständigen Senatsverwaltung unter der jeweiligen Schulform.

Über Inhalte und Teilnahme bezüglich des Religionsunterrichts, des Ethikunterrichts und des Sportunterrichts an Berliner Schulen können Sie sich auf den Webseiten der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie informieren.