Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Beratungsangebot

Beratungsangebot
Bild: Willkommenszentrum

Das Willkommenszentrum verfügt über ein breites Beratungsangebot. Wir kooperieren zudem mit einer Vielzahl von Partner*innen, die gemeinsam mit uns beraten. Pandemiebedingt ist die Beratung vor Ort aktuell ausgesetzt.

In den folgenden Bereichen leisten wir Unterstützung:

Rechtsberatung im Migrationsrecht

Das Team von Rechtsberater*innen unterstützt bei allen Fragen zur Einreise, zum Aufenthalts- und Freizügigkeitsrecht, zum Asylrecht, zum Arbeitsmarktzugang, bei drohender Abschiebung und zu Fragen der Einbürgerung und des Staatsangehörigkeitsrechts. Das Angebot richtet sich auch an Menschen, die keinen legalen Status besitzen. Alle Fragen des Migrationsrechts werden vertraulich behandelt und die Beratenden unterliegen der Schweigepflicht.

Härtefallberatung

In besonderen Fällen bei drohender Aufenthaltsbeendigung kann ein Verfahren über die Berliner Härtefallkommission mit dem Ziel der Aufenthaltssicherung eingeleitet werden.

Sozialberatung

Die Sozialberater*innen unterstützen bei allen Fragen der sozialen Unterstützungsleistungen und Leistungen der Existenzsicherung einschließlich der Familienleistungen Kinder- und Elterngeld, Unterhaltsvorschuss, BAföG und Wohngeld.

Beratung zur Anerkennung von Berufsabschlüssen aus dem Ausland

Gemeinsam mit dem Netzwerk Integration durch Qualifizierung (IQ) wird zur Anerkennung von beruflichen Abschlüssen aus dem Ausland einschließlich möglicher finanzieller Unterstützung über den Berliner Härtefallfonds beraten.

Beratung zu Aus- und Weiterbildung, zu Deutschkursen sowie zur Arbeitsplatzsuche

Das Willkommenszentrum unterstützt über diverse Beratungsansätze beim Weg in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt:

Arbeit und Bildung e.V. des Bleiberechtsnetzwerks bridge bietet Beratung zur Berufsorientierung, Aus- und Weiterbildung insbesondere für Menschen mit Duldung oder Aufenthaltsgestattung sowie für Geflüchtete zum Arbeitsmarktzugang und zur Schaffung von Bleibeperspektiven.

DQG und GesBit unterstützen bei Anliegen zu Bildung und Beruf, Weiterbildungsmöglichkeiten und Deutschkursangeboten wie auch bei Fragen zur Bewerbung.

EMSA: Erfolg mit Sprache und Abschluss leistet Beratung für Migrant*innen und Geflüchtete zum Berufsabschluss, zur individuellen Kompetenzfeststellung und zur Ermittlung beruflicher Erfahrungen.

JobPoint hilft einen Ausbildungs- Praktikums- oder Arbeitsplatz zu finden und unterstützt bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen.

Die Bundesagentur für Arbeit bietet mit EURES Beratung und Vermittlung zur Aufnahme von Arbeit und Ausbildung für die Zielgruppe der Unionsbürger*innen an.

Beratung zur Existenzgründung

GUWBI e. V. deckt das Beratungsfeld rund um die Existenzgründung und die Gründung von Kleinunternehmen ab.

Beratung zum Arbeitsrecht

Arbeit und Leben Berlin-Brandenburg bietet Beratung zum Arbeitsrecht an. Schwerpunkt sind Fragen der Arbeitnehmerrechte, insbesondere zu Fragen rund um den Arbeitsvertrag und Lohn, zu Kündigung und Urlaub, Mutterschutz / Elternzeit, Entsendung und Leiharbeit, Saisonarbeit, Minijob, undokumentierte Arbeit, Scheinselbstständigkeit/Gewerbe.

Mehrsprachige Beratung

Wir beraten auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Kroatisch, Polnisch, Russisch, Türkisch und Vietnamesisch. Zudem stehen Sprachmittler*innen für die Sprachen Arabisch, Dari und Farsi zur Verfügung.