Inhaltsspalte

Menschen zum Denken bringen

Pressemitteilung vom 03.12.2019

Ausstellung in der Stadtbibliothek Berlin-Mitte

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, informiert:

Noch bis zum 17.01.2020 präsentiert der Verlag Matthes & Seitz Berlin in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek aktuelle Belletristik und Sachbücher.
Im Verlag Matthes & Seitz Berlin erscheinen jährlich ca. 90 Neuerscheinungen aus den Bereichen Literatur und Sachbuch. Wichtige Reihen des Programms sind die Naturkunden, Fröhliche Wissenschaft, punctum und Französische Bibliothek sowie die eigene Taschenbuchreihe MSB Paperback.
In der Literatur erscheinen neben Klassikern in Neuübersetzungen viele deutschsprachige Gegenwartsautor*innen aus Deutschland wie Frank Witzel, der 2015 für seinen Roman »Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969« den Deutschen Buchpreis erhielt, Anna Weidenholzer, Angela Steidele, Philipp Schönthaler, Jakob Nolte, Lola Randl und Matthias Senkel. Ins Deutsche übertragene Autor*innen im Literaturbereich sind unter anderem Éric Vuillard, der mit seinem Buch »Die Tagesordnung« 2018 den Prix Goncourt gewann, Eileen Myles, Emmanuel Carrère oder Tomas Espedal.
Im geisteswissenschaftlichen Sachbuchprogramm mit den Schwerpunkten Philosophie, politische Theorie, Kunst- und Kulturwissenschaften erscheinen Titel Autor*innen wie Jürgen Goldstein, der 2016 mit seinem Buch über Georg Forster den Leipziger Buchpreis gewann, Klaus Theweleit, Rebecca Solnit, Beatrix Langner oder László Földényi.
Die Reihe Fröhliche Wissenschaft leistet mit essayistischen Texten u.a. von Byung-Chul Han, Peter Trawny, Marcus Steinweg, Hannah Arendt, Judith N. Shklar, Roberto Simanowski und Luise Meier einen Beitrag zu aktuellen politischen, philosophischen und gesellschaftlichen Debatten.
Seit 2013 gibt der Verlag die von Judith Schalansky kuratierte Reihe Naturkunden, ebenfalls Teil der Ausstellung, heraus: Bücher, die eine leidenschaftliche Erkundung der Natur vornehmen und damit den inhaltlichen Programmschwerpunkt Natur, Bewegung im Raum und Ökologie markieren.
Im Rahmen der Ausstellung wird Anna Weidenholzer am Donnerstag, den 16.01.2020, um 19.30 Uhr, aus Ihrem Buch „Finde einem Schwan ein Boot“ lesen.

Philipp-Schaeffer-Bibliothek
Brunnenstr. 181, 10119 Berlin
Tel.: (030) 9018 2 4444 | E-Mail: schaeffer@stb-mitte.de
U8 Rosenthaler Platz; Tram M1, M8, 12; Bus 240
Mo – Fr 10.00-19.30 Uhr; Sa 10.00-14.00 Uhr

Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzhilfebedarf melden diesen bitte unter der Telefonnummer (030) 9018-24412 oder per E-Mail an oeffentlichkeitsarbeit@stb-mitte.de an.

Medienkontakt:
Stadtbibliothek Berlin-Mitte, Ellen Stöcklein,
Telefon: (030) 9018-24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de