Landjäger: Ein Potsdam-Krimi

Pressemitteilung vom 11.09.2017

Susanne Rüster liest in der Stadtbibliothek Mitte

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, informiert:

Am Donnerstag, den 21.09.2017 um 19.00 Uhr ist Susanne Rüster mit ihrem neuen Krimi im Krimisalon der Bruno-Lösche-Bibliothek zu Gast, der Ende September im Verlag Bild und Heimat erscheint.

In einem Schwimmbad wird die Regierungsrätin der Bauverwaltung Milena Vogt tot aufgefunden. Die Indizien sprechen für Mord, glaubt der Potsdamer Kriminalhauptkommissar Uwe Wolff. Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Tod der erfolgreichen jungen Frau und dem Umbau des Bades zur Luxustherme? Vogt hatte den Bau nicht genehmigt und damit den Ärger des aalglatten Immobilien-Unternehmers Bergmann und seiner Noch-Ehefrau Linda auf sich gezogen. Auch dem Bürgermeister der brandenburgischen Gemeinde kommt Vogts Abgang zupass, weil sie ihm bei den bevorstehenden Wahlen das Amt streitig machen wollte, ebenso ihrem nachrückenden Stellvertreter im Bauamt. Schließlich gibt es noch Ina Kowalski, die mit dem undurchsichtigen Umweltaktivisten Kai Nehrkorn auf ihrem Pferdehof wohnt und mit Milena aus früheren Zeiten ein Hühnchen zu rupfen hat.
Nach und nach stößt Wolff auf pikante Details in Milena Vogts Vergangenheit.
Da geschieht ein zweiter Mord, der alles in einem neuen Licht erscheinen lässt …

Susanne Rüster studierte Jura und promovierte an der Freien Universität Berlin. Sie war als Staatsanwältin (Wirtschaftskriminalität) tätig und arbeitet jetzt als Richterin. Weil sie literarische Fremdgänge liebt, entstanden u. a. etliche, in Zeitschriften/Anthologien veröffentlichte, Kriminalgeschichten. Dem Ermittlerkrimi hat sie sich verschrieben, weil sie von Berufs wegen weiß, wie Täter vorgehen und Ermittler analysieren. Eintritt frei.

Der Krimisalon der Bruno-Lösche-Bibliothek – einzigartig in Berlin – bietet seit 2008 annähernd 6.000 Krimis zum Schmökern und zum wohligen Schaudern. Neben Klassikern von Agatha Christie oder Sir Arthur Conan Doyle und Büchern von populären deutsch- und fremdsprachigen Autoren sind auch zahlreiche Titel weniger bekannter Schriftsteller im Angebot. Außerdem können mehr als 1500 „kriminelle“ Hörbücher, über 600 Kriminalfilme auf DVD sowie konventionelle und elektronische Detektiv- und Krimi-Spiele (für PC, Wii- und Nintendo DS-Konsolen) ausgeliehen werden.
.

Bruno-Lösche-Bibliothek
Perleberger Str. 33, 10559 Berlin
Tel.: (030) 9018 3 3025 | E-Mail: loesche@stb-mitte.de: loesche@stb-mitte.de
U9 Birkenstr.; S Westhafen; Bus M27, 123

Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzhilfebedarf melden diesen bitte unter der Telefonnummer (030) 9018-24412 oder per E-Mail an oeffentlichkeitsarbeit@stb-mitte.de an.

Medienkontakt:
Stadtbibliothek Berlin-Mitte, Ellen Stöcklein,
Telefon: (030) 9018-24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de