Inhaltsspalte

Moonlight Club

Pressemitteilung vom 30.03.2016

Jutta Riemann liest in der Stadtbibliothek Berlin-Mitte

Am Freitag, den 15.04.2016, um 19.00 Uhr lädt die Bruno Lösche-Bibliothek zu einer Lesung mit der Autorin Jutta Riemann in den Krimisalon ein.

Das zweite Buch Moonlight Club der Autorin Jutta Riemann nach ihrem großen Erfolg von Scar Blues ist erneut ein USA-Thriller mit einer besonders prickelnden Note. Die Autorin nimmt uns mit auf eine Reise in die New Yorker Gesellschaft, in der reife Ladys der High Society in ihrem eigenen Club die Gesellschaft einiger handverlesener junger Männer genießen und diese lustvoll als erotisches Praliné vernaschen. Gier, Neid und Eifersucht gehören bei diesen Damen von der Upper East Side trotz des zur Schau gestellten Reichtums zur Tagesordnung.
Ihre Dekadenz und die zugleich damit einhergehende Einsamkeit entpuppen sich zu einer entlarvenden Geschichte einer sich selbst betrügenden Gesellschaft.
Freunde einer leidenschaftlichen, fesselnden Sprache kommen bei diesem Thriller bis zur letzten Sekunde voll auf ihre Kosten.

Jutta Riemann, 1949 in Caputh bei Potsdam geboren, verbrachte ihre Kindheit in Deutschland und Norwegen. Nach einer Schauspielausbildung an der Studio-Bühne Berlin und beim Sender Freies Berlin arbeitete sie für das Theater und das Fernsehen. In den Siebzigern begann sie zu malen und wurde durch zahlreiche Ausstellungen bekannt. Seit etwas zwanzig Jahren reist sie mehrmals im Jahr in die USA, wo sie zu fotografieren und zu schreiben begann. Auch als Fotografin kann sie inzwischen auf viele erfolgreiche Ausstellungen zurückblicken.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Verlagspräsentation des Kontrast Verlages statt.
Eintritt frei.

Der Krimisalon der Bruno-Lösche-Bibliothek – einzigartig in Berlin – bietet seit 2008 annähernd 6.000 Krimis zum Schmökern und zum wohligen Schaudern. Neben Klassikern von Agatha Christie oder Sir Arthur Conan Doyle und Büchern von populären deutsch- und fremdsprachigen Autoren sind auch zahlreiche Titel weniger bekannter Schriftsteller im Angebot. Außerdem können mehr als 1500 „kriminelle“ Hörbücher, über 600 Kriminalfilme auf DVD sowie konventionelle und elektronische Detektiv- und Krimi-Spiele (für PC, Wii- und Nintendo DS-Konsolen) ausgeliehen werden.

Bruno-Lösche-Bibliothek
Perleberger Str. 33, 10559 Berlin
Tel.: 9018 3 3025 | E-Mail: loesche@stb-mitte.de
U9 Birkenstr.; S Westhafen; Bus M27, 123

Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzhilfebedarf melden diesen bitte unter der Telefonnummer (030) 9018-24412 oder per Email an oeffentlichkeitsarbeit@stb-mitte.de an.

Medienkontakt:
Stadtbibliothek Berlin-Mitte, Ellen Stöcklein,
Telefon: (030) 9018-24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de