Inhaltsspalte

Yoga kontrovers: 10 populäre Irrtümer in Bezug auf Yoga

Pressemitteilung vom 24.10.2013

Mathias Tietke liest in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek Am Donnerstag, dem 07. November 2013, um 20.00 Uhr findet in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek eine Lesung und ein Gespräch mit dem Autor Mathias Tietke zu seinem neuen Buch Yoga kontrovers statt. Moderation: Till Schröder, Journalist und Chefredakteur von Yogaservice.de .

Stimmen die Vorstellungen vom Yoga, wie er gemeinhin praktiziert wird, noch mit dem Wesen und den ursprünglichen Intentionen überein? Lässt der Kopfstand tatsächlich graue Haare und Krampfadern verschwinden? Was haben Boris Becker und Stefan Zweig mit der aktuellen Entwicklung des Yoga zu tun? Und in welchem Zusammenhang stehen ‘Meditationsseife’ und vedische Feuerrituale mit Freiheit und Selbstverwirklichung.

Der Fachjournalist, Sachbuchautor und Yogalehrer Mathias Tietke geht in seinem neuen Buch Yoga kontrovers (nicht nur) den zehn populären Irrtümern in Bezug auf Yoga auf den Grund; das vorliegende Buch setzt sich darüber hinaus mit einer Entwicklung auseinander, die mit der Erkenntnis, dass Yoga gut tut und dem daraus resultierenden Yoga-Boom positiv begann und sich nun zunehmend in Richtung Kommerzialisierung und Trivialisierung verschiebt. Yoga kontrovers ist die erste und bislang einzige umfassende kritische Analyse und Auseinandersetzung mit dem, was man Yoga nennt oder was im Westen für ‘Yoga’ gehalten wird. Mathias Tietke ist Yogalehrer in Berlin und Fachjournalist mit den Schwerpunkten Yoga, Indien und Filmkritik. Er arbeitet außerdem als Sachbuchautor und seit 1999 ist er redaktioneller Mitarbeiter der Fachzeitschrift Deutsches Yoga-Forum . Im Fokus seiner Recherchen und Veröffentlichungen stehen die historische Entwicklung des Yoga, der Kontext Yoga und Kunst sowie Kontroversen innerhalb der Yogaszene. 2012 erschien im Verlag Ludwig Yoga im Nationalsozialismus .
Eintritt frei. Philipp-Schaeffer-Bibliothek Brunnenstr. 181, 10119 Berlin
Tel.: 9018 244 44 | E-Mail: schaeffer@stb-mitte.de
U8 Rosenthaler Platz; Tram M1, M8, 12; Bus 240
Mo – Fr 10.00-19.30 Uhr; Sa 10.00-14.00 Uhr Medienkontakt :
Ellen Stöcklein
Tel.: 9018 244 12 | E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de