Inhaltsspalte

Lesen von Anfang an – 20 Jahre Hanser Kinder- und Jugendbücher

Pressemitteilung vom 28.08.2013

Der Hanser Verlag stellt in der Stadtbibliothek Mitte aus Vom 02.09. bis zum 31.10. 2013 feiert der Hanser Verlag sein 20jähriges Bestehen für sein Kinder- und Jugendbuchprogramm mit einer Ausstellung in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek.

Zur Ausstellungseröffnung findet am Montag, dem 02. September 2013 um 17.00 Uhr , in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Literaturferstival Berlin ein Werkstattgespräch Folge deinem Traum – 20 Jahre Hanser Kinder- und Jugendbücher mit dem Verleger Michael Krüger und den Autoren Janne Teller und Finn-Ole Heinrich statt:.
Anmeldung beim internationalen literaturfestival berlin, kjl@literaturfestival.com, Tel.: 030-278786-66/-70. Eintritt frei.

Das erste Hanser Kinderprogramm erschien mit zehn Titeln im Herbst 1993. Seitdem ist es stetig gewachsen und versammelt Bilderbücher, Romane und Erzählungen für Kinder und Jugendliche sowie Kinder- und Jugendsachbücher von hoher literarischer und künstlerischer Qualität. Von Beginn an war es der Anspruch des Hanser Kinderbuchs, dem Erwachsenenbuch im Hause auf Augenhöhe zu begegnen. Auch deshalb waren und sind viele Hanser Kinderbücher „Grenzgänger“ – Bücher für Kinder und Erwachsene.
Jostein Gaarders Sofies Welt ist vielleicht das bekannteste Buch dieses Typs überhaupt. Es stand im Startprogramm von 1993. Autorinnen und Autoren wie Rafik Schami, Joyce Carol Oates, David Grossman, Friedrich Ani, Amelie Fried, Rudolf Herfurtner, Franz Hohler, Jutta Richter, Per Olov Enquist, Bart Moeyaert oder Hans Magnus Enzensberger setzen diese Tradition auf ihre je eigene Weise fort.

Prägend für das Erscheinungsbild der Hanser Kinderbücher waren und sind Illustratorinnen und Illustratoren, die unbestritten zu den Großen ihres Faches zählen. Rotraut Susanne Berner, Quint Buchholz, Wolf Erlbruch, Helme Heine, Ole Könnecke, Reinhard Michl, Peter Schössow, Peter Sis, Hans Traxler und Henrike Wilson seien hier stellvertretend genannt.
Zehn Mal haben Hanser Kinderbücher bis heute den Deutschen Jugendliteraturpreis erhalten, zuerst Sofies Welt, zuletzt Gehört das so??! von Peter Schössow und Denk nicht, wir bleiben hier von Anja Tuckermann. Auch mit dem Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis wurden mehrfach Hanser Kinderbücher ausgezeichnet, ebenso mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis und dem Luchs von Radio Bremen und der ZEIT. Den Jahresluchs 2009 erhielt Sally Nicholls für ihren Jugendroman Wie man unsterblich wird .
Hanser Kinderbücher gibt es für jedes Alter und alle Gelegenheiten: Zum ersten Geburtstag Anna-Clara Tidholms Klopf an! oder eins von Rotraut Susanne Berners Karlchen-Büchern , bis zur Einschulung die Bilderbücher von Könnecke, Schössow, Wilson und Co., zur Einschulung Timo Parvelas urkomisches Ella in der Schule (ab 6), danach die Romane und Erzählungen von Enquists Großvater und die Wölfe (ab 8) bis zu John Greens Eine wie Alaska (ab 13), zur Mittleren Reife Manfred Mais Weltgeschichte und zum Abitur Peter Zollings Das Grundgesetz. Unsere Verfassung – wie sie entstand und was sie ist – so könnte eine Lesekarriere mit Hanser Kinderbüchern aussehen. Oder auch ganz anders. Aber immer gilt: Für Leser jeden Alters sind die besten Bücher gerade gut genug.
http://www.hanser-literaturverlage.de/ Philipp-Schaeffer-Bibliothek Brunnenstr. 181, 10119 Berlin
Tel.: 9018 244 44 | E-Mail: schaeffer@stb-mitte.de
U8 Rosenthaler Platz; Tram M1, M8, 12; Bus 240
Mo – Fr 10.00-19.30 Uhr; Sa 10.00-14.00 Uhr Medienkontakt :
Ellen Stöcklein
Tel.: 9018 244 12 | E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de