Inhaltsspalte

Heimat und Fremde

Pressemitteilung vom 15.11.2012

Lesung und Gespräch mit Deniz Utlu in der Stadtbibliothek Mitte Am Mittwoch, 28. November 2012, um 18.30 Uhr, lädt die Bibliothek am Luisenbad zu einer Lesung mit dem Autor Deniz Utlu ein.
Deniz Utlus literarische Arbeiten zeigen, dass eine Generation selbstbewusst heranwächst, die mit dem Begriff vom „Migrationshintergrund“ nichts anfangen kann, weil ihr Leben vielschichtiger ist als jede Zuschreibung.

Deniz Utlu, geboren 1983 in Hannover, lebt als freier Autor von Kurzprosa, Erzählungen, Lyrik und Essays in Berlin. Er ist Gründer und Herausgeber des Kultur- und Gesellschaftsmagazins freitext , in dem Autoren zu Wort kommen, deren Sprache sich oft unter unterschiedlichen kulturellen Einflüssen entwickelte. „Die Sprache respektieren, jedes Wort. Aber keine Angst vor ihr haben“, formulierte Deniz Utlu einmal seine Methode.
Seit 2000 rezitiert er seine Texte bundesweit auf Lesebühnen. Er kuratierte Lesereihen im Ballhaus Naunynstraße und in der Werkstatt der Kulturen in Berlin. Sein erstes abendfüllendes Theaterstück Tod eines Superhelden (Co-Autorin: Marianna Salzmann) wurde im Februar 2011 im Ballhaus Naunynstraße in Berlin uraufgeführt. Seine Arbeiten veröffentlichte er in Zeitschriften, Zeitungen und Anthologien. 2006 erhielt er das Stipendium der Autorenwerkstatt des Literarischen Colloquiums Berlin, 2010 war er Dorfschreiber für Eisenbach und erhielt im selben Jahr für seine literarischen Arbeiten den Ulrich-Beer-Förderpreis. 2011 wurde er mit dem Arbeitsstipendium für Berliner Autoren des Senats gefördert. Zuletzt veröffentlichte er Kurzprosa im Manifest der Vielen , herausgegeben von Hilal Sezgin beim Blumenbar Verlag.
Eintritt frei.

Regina Scheer, Initiatorin und Moderatorin, der Lesereihe Heimat und Fremde , hat sich in mehreren Büchern vor allem mit deutsch-jüdischer Geschichte beschäftigt. Sie lebt im Wedding, wo sie seit einigen Jahren das Erzählcafé in der Malplaquetstraße unterhält.

Eine Veranstaltung innerhalb der Reihe Mittelmeer vor Ort – Migration und Flucht.
http://annalindhstiftung.blogspot.de/ Bibliothek am Luisenbad Travemünder Str. 2/Ecke Badstraße,13357 Berlin
Tel.: 9018 4 5610, E-Mail: luisenbad@stb-mitte.de
U8 Pankstraße, U8 9 Osloer Straße
Bus M27, 125, 128, 150, 255; Tram M13, 50 Medienkontakt :
Ellen Stöcklein
Tel: 9018 24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de