Inhaltsspalte

Heimat und Fremde

Pressemitteilung vom 17.10.2012

Lesung und Gespräch mit Emine Sevgi Özdamar in der Stadtbibliothek Mitte

Am Mittwoch, 31. Oktober 2012, um 18.30 Uhr , lädt die Bibliothek am Luisenbad zu einer Lesung mit der Autorin Emine Sevgi Özdamar ein.

Emine Sevgi Özdamar wurde 1946 in Malatya, im Südosten der Türkei, geboren. Als Neunzehnjährige kam sie ohne Deutschkenntnisse als Fabrikarbeiterin nach Berlin. Diese und spätere Erfahrungen hat sie in ihren Stücken, Romanen und Gedichten verarbeitet. Nach
einer Schauspielausbildung in Istanbul (1967-1970) arbeitete sie wieder in Deutschland als Schauspielerin und Regieassistentin, bis sie 1986 freie Schriftstellerin wurde. Vor allem ihre erfolgreichen Romane beschreiben die Aneignung einer unbekannten Wirklichkeit und sind selbst Teil dieser Aneignung, indem sie mit Bedeutungsunterschieden spielen und den Wörtern auf den Grund gehen. Emine Sevgi Özdamars Bücher wurden mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Der Eintritt ist frei.

Regina Scheer, Initiatorin und Moderatorin, der Lesereihe Heimat und Fremde, hat sich in mehreren Büchern vor allem mit deutsch-jüdischer Geschichte beschäftigt. Sie lebt im Wedding, wo sie seit einigen Jahren das Erzählcafé in der Malplaquetstraße unterhält. Bibliothek am Luisenbad Travemünder Str. 2/Ecke Badstraße,13357 Berlin
Tel.: 9018 4 5610, E-Mail: luisenbad@stb-mitte.de
U8 Pankstraße, U8 9 Osloer Straße
Bus M27, 125, 128, 150, 255; Tram M13, 50 Medienkontakt :
Ellen Stöcklein
Tel: 9018 24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.verwalt-berlin.de