Inhaltsspalte

Zeugin der Toten

Pressemitteilung vom 27.08.2012

Elisabeth Herrman liest in der Stadtbibliothek Mitte Am Freitag, den 07. September 2012 um 18.00 Uhr liest die Autorin Elisabeth Herrmann in der Hansabibliothek aus ihrem neuesten Kriminalroman.

Ein Mädchen verschwindet spurlos aus einem DDR-Kinderheim. Fünfundzwanzig Jahre später findet die Tatort-Cleanerin Judith Kepler ihre eigene Heimakte in der Wohnung einer ermordeten Frau. Was verbindet sie mit der Toten? Kaum beginnt Judith Fragen zu stellen, gerät sie ins Visier mächtiger Gegner. Im Schatten immer dabei: zwei konkurrierende Geheimdienste.
Der Eintritt ist frei.

Elisabeth Herrmann, 1959 in Marburg an der Lahn geboren, lebt als Fernsehjournalistin und Kriminalromanautorin in Berlin. In ihren Kriminalromanen nimmt sie Bezug auf die deutsche Geschichte.
Ihr erster Roman Das Kindermädchen wurde 2005 von der Jury der KrimiWelt-Bestenliste (Nordwestradio, Arte, Die Welt) als bester deutschsprachiger Krimi des Jahres (Platz 6) ausgezeichnet. Sie schrieb auch das Drehbuch für die Verfilmung von Carlo Rola; der Film wurde im Januar 2011 im ZDF als „Fernsehfilm der Woche ausgestrahlt.
2011 erhielt Elisabeth Herrmann den Radio Bremen Krimipreis, für den Roman Zeugin der Toten wurde sie mit dem Deutschen Krimi Preis 2012 ausgezeichnet.

Die Lesung findet im Rahmen der Woche der Sprache und des Lesens statt, die vom 1. bis zum 9. September 2012 für Kinder, Jugendliche und Erwachsene eine Ideenkiste mit tausend Veranstaltungen zum Thema Sprache und Lesen in ganz Berlin öffnet:
Lesungen, Hörspiele, Erzählstunden, Poetry, Slam, Musik, Performances, Führungen, Diskussionen, Ausstellungen, Workshops….
www.sprachwoche-berlin.de Hansabibliothek Altonaer Str. 15, 10557 Berlin
Tel.: 9018 3 2156 | E-Mail: hansa@stb-mitte.de
U9 Hansaplatz; S Tiergarten, Bellevue; Bus 106 Medienkontakt : Ellen Stöcklein
Tel: 9018 24412, Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.verwalt-berlin.de