Inhaltsspalte

Das Geständnis des Fleischhauers

Pressemitteilung vom 27.08.2012

Lesung moderner arabischer Literatur in der Stadtbibliothek Mitte Am Mittwoch, den 05. September 2012, um 19.30 Uhr findet unter dem Motto „Literatur regional, universell und als Mittler zwischen den Kulturen“ in der Bibliothek am Luisenbad eine Lesung mit Gespräch mit den Autoren und Übersetzern Stefan Weidner und Hussain Al-Mozany statt.

Hussain al-Mozany schreibt als Journalist in arabischer Sprache und übersetzt daneben moderne deutsche Autoren aus dem Deutschen ins Arabische. Im Laufe seines Aufenthalts in Deutschlands ging er dazu über, auch die eigenen Werke in deutscher Sprache zu verfassen. Sein Romandebüt „Der Marschländer“ ist die literarische Verarbeitung seiner Flucht aus dem Irak; „Mansur oder Der Duft des Abendlands“ ist eine Groteske mit pittoresken Zügen über das Leben im Irak und das deutscharabische Verhältnis. „Das Geständnis des Fleischhauers“ ist ein Psycho-Thriller mit Handlungsort in Köln und Kairo, in dem es unter anderem darum geht, wie in Köln geklüngelt und Geschäfte gemacht werden, und warum einer in Kairo auf Brautschau geht. Hussain al-Mozany erhielt 2003 den Förderpreis zum Adelbert-von-Chamisso-Preis. 2009 übernahm er die Chamisso-Poetikdozentur an der TU Dresden.

Stefan Weidner studierte Islamwissenschaft, Germanistik und Philosophie an den Universitäten Göttingen, Damaskus, Berkeley und Bonn. Er arbeitet als Autor, Übersetzer, Literaturkritiker und seit 2001 als Chefredakteur der Zeitschrift Fikrun wa Fann, die vom Goethe-Institut herausgegeben wird und zum Dialog zwischen westlicher und islamisch geprägter Kultur beitragen soll. Er hat zahlreiche Lyriker aus dem Arabischen übersetzt, darunter Adonis und Mahmud Darwisch. Weidner lebt in Köln.
2006 erhielt er den Clemens-Brentano-Preis der Stadt Heidelberg, 2007 den Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung.

Die Lesung findet im Rahmen der Woche der Sprache und des Lesens statt, die vom
1. bis zum 9. September 2012 für Kinder, Jugendliche und Erwachsene eine Ideenkiste mit tausend Veranstaltungen zum Thema Sprache und Lesen in ganz Berlin öffnet: Lesungen, Hörspiele, Erzählstunden, Poetry, Slam, Musik, Performances, Führungen, Diskussionen, Ausstellungen, Workshops….
www.sprachwoche-berlin.de Bibliothek am Luisenbad Travemünder Str. 2/Ecke Badstraße,13357 Berlin
Tel.: 9018 4 5610, E-Mail: luisenbad@stb-mitte.de
U8 Pankstraße, U8 9 Osloer Straße
Bus M27, 125, 128, 150, 255; Tram M13, 50 Medienkontakt :
Ellen Stöcklein
Tel: 9018 24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.verwalt-berlin.de