Inhaltsspalte

Die schönsten Seiten Berlins – 15 Jahre Jaron Verlag

Pressemitteilung vom 24.11.2011

Der Jaron Verlag zeigt sein Verlagsprogramm in der Stadtbibliothek Mitte

Vom 28.11.2011 bis zum 20.01.2012 zeigt der Jaron Verlag anlässlich seines 15-jährigen Bestehens sein aktuelles Verlagsprogramm in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek .

Der in Berlin-Mitte, in der Dorotheenstraße, beheimatete Jaron Verlag wurde 1996
gegründet. Heute, 15 Jahre später, gilt der kleine unabhängige Verlag im Herzen der Stadt als unumstrittener Marktführer im Bereich der Berlin-Literatur.
Der Jaron Verlag steht für hochwertige Publikationen in allen Preislagen zu den touristischen Highlights Berlins – mitunter in bis zu sechs Sprachen (Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Russisch). Das Angebot reicht von exklusiven Bildbänden und hervorragend recherchierten und illustrierten Reiseführern über die Berlin-Ratgeber der Reihe „Berlin kompakt“ bis zu handlichen Broschüren, die kurz, knapp und zudem mit ausgezeichnetem Bildmaterial über die schönsten und spannendsten Seiten der Stadt informieren.
Berlin gestern und heute, die neue Architektur Berlins, Entdeckungstouren durch die Hauptstadt – aber auch ins Umland, Berlin als die größte Open-Air-Galerie Deutschlands mit einer aufregend lebendigen Street-Art-Szene, die Berliner Museen oder die Faszination vergessener Orte. Unter den Fotografen des Jaron Verlags sind so namhafte wie Harald Hauswald, Günter Schneider oder Kai Jakob.
Einen Schwerpunkt des ausgewählten Sachbuchprogramms bilden Bücher zur Geschichte Berlins als geteilte Stadt und das Leben in der damaligen DDR.

Neben der touristischen Literatur, Bildbänden und Sachbuch-Reihen ist auch die Belletristik – mit etablierten Namen wie Heinz Knobloch, Horst Bosetzky, Jan Eik, Lutz Rathenow und Ursula Burkowski – ein fester Bestandteil des Programms.
Im Zentrum des belletristischen Programms stehen seit einigen Jahren vor allem historische Krimis mit Berlin-Bezug: Die Krimireihe „Es geschah in Berlin …“, ein Kettenroman in Einzelfällen um den unkonventionellen Kommissar Hermann Kappe, beginnend im Jahr 1910, ist vier Jahre nach Erscheinen von Kappes erstem Fall, auf mittlerweile 15 Bände angewachsen und hat Kultstatus erreicht. Dieses Konzept wurde nun auch auf andere Regionen, wie in der Reihe „Es geschah in Sachsen …“ geschehen, und andere Epochen, wie in der brandneuen Krimiserie „Es geschah in Preußen …“, übertragen.
Auch im touristischen Buchbereich hat der Jaron Verlag begonnen, seine erfolgreichsten Konzepte für neue Regionen, vor allem aber die sächsischen Metropolen Leipzig und Dresden, umzusetzen.
www.jaron-verlag.de Philipp-Schaeffer-Bibliothek Brunnenstr. 181, 10119 Berlin
Tel.: 9018 2 4444 | E-Mail: schaeffer@stb-mitte.de
U8 Rosenthaler Platz; Tram M1, M8, 12; Bus 240
Mo – Fr 10.00-19.30 Uhr; Sa 10.00-14.00 Uhr Medienkontakt: Ellen Stöcklein
Tel: 9018 24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.verwalt-berlin.de