Inhaltsspalte

Stadtbibliothek Mitte behauptet sich im bundesweiten Leistungsvergleich der Bibliotheken BIX – Bibliotheksindex 2009

Pressemitteilung vom 05.08.2009

Was gehört zu einer guten Bibliothek? Tagesaktuelle Medien, großzügige Öffnungszeiten, eine anregende Atmosphäre zum Lernen, Arbeiten und Entdecken – auf jeden Fall! Digitale Angebote, kompetente Leseförderung, gute Beratung – auch die dürfen nicht fehlen. Ebenso wichtig ist aber ein Bibliotheksteam, das neugierig auf andere Bibliotheken schaut und wissen will, wo die eigene Bibliothek mit ihren Ressourcen und Leistungen steht.
Dafür gibt es seit 10 Jahren den Bibliotheksindex BIX, einen bundes-weiten Kennzahlenvergleich für Bibliotheken. An dem Vergleich, der vom Deutschen Bibliotheksverband durchgeführt wird, beteiligten sich in diesem Jahr knapp 260 Bibliotheken in acht Kategorien, darunter zwei Berliner Stadtbibliotheken. Das Ergebnis: Die Stadtbibliothek Mitte belegte in der Größenordnung der Städte mit über 100.000 Einwohnern bundesweit den 8. Rang. Damit konnte die Bibliothek ihre Position im Vergleich zum letzen Jahr um 5 Plätze verbessern. Beste Bibliothek in dieser Kategorie wurde die Stadtbibliothek Reutlingen.

Jede Bibliothek, die am BIX teilnimmt, bekommt für ihre Leistungen Punkte in vier „Dimensionen“: Auftragserfüllung, Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit und Zukunftsorientierung, die über 17 Indikatoren ein differenziertes Bild der teilnehmenden Bibliotheken ermöglichen.

Die besten Ergebnisse konnten in Mitte bei der „Auftragserfüllung“ erzielt werden. Nach Auswertung der Indikatoren Medien, Fläche, Mitarbeiter, Computerstunden, Internetservices und Veranstaltungen (jeweils im Verhältnis zur Einwohnerzahl) kommt die Bibliothek bundesweit hier sogar unter die besten 5.

In der BIX-Zieldimension „Zukunftsorientierung“, in der neben Daten zur Fortbildungsquote der Mitarbeiter vor allem die verausgabten Investitionen für Bau und Ausstattung maßgeblich sind, ist der erreichte Rang 23 (von 27 teilnehmenden Bibliotheken) jedoch noch steigerungsfähig. Mit dem Konzept „Straffen und stärken“ als Handlungsmaxime des Eckwertebeschlusses des Bezirksamtes Mitte für den Haushalt 2010/2011 vom 30.6.2009 soll trotz außerordentlich schwieriger finanzieller Rahmenbedingungen der sukzessive Ausbau der Schiller-Bibliothek in der Müllerstr. zur Bezirkszentralbibliothek weiterverfolgt werden, damit auch bei in Berlin fortschreitender Reduktion von Standorten das hohe Dienstleistungsniveau der Stadtbibliothek Mitte erhalten bleiben kann.

Alle Teilnehmer und Ergebnisse des BIX 2009 finden Sie ab 07.07.09 unter
www.bix-bibliotheksindex.de Medienkontakt: Stadtbibliothek Mitte, Katrin Rosemann, Tel.: 030-9018 24412, Mail: rosemann@stb-mitte.de