Inhaltsspalte

Besondere Bücher aus Berlin

Pressemitteilung vom 29.07.2009

[edition.SABA] zeigt Kinderbücher in der Stadtbibliothek Mitte

Vom 3. bis 29. August 2009 stellt der Verlag [edition.SABA] in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek sein Kinderbuchprogramm in einer Ausstellung vor.

Der vor 5 Jahren gegründete Verlag hat seinen Sitz in der Tucholskystraße, nur zehn Minuten von der Bibliothek entfernt. Das noch schmale, aber unverwechselbare Programm wird dominiert von Titeln, in denen Wort und Bild, Fakten und Fiktion neue spannende Allianzen eingehen. Dabei entstehen ´emanzipierte´ wortreiche Bilderbücher, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen zum Vorlesen, zum Selbstlesen, zum Diskutieren, Nachdenken und Genießen einladen.

Zum Team der 2 engagierten Verlagsgründerinnen gesellte sich schon mit dem ersten Buch die rothaarige Maria. Das neugierige Berliner Mädchen, Protagonistin der meisten Sachbücher, kann mit einem Gedanken in längst vergangene Zeiten reisen und dort geniale und interessante Menschen treffen. So diskutiert sie mit dem brummigen Max Liebermann über die Vorzüge der Farbfotografie, rettet Karl Marx mit Hilfe von „100-Marx-Scheinen“ aus den Klauen eine Pfandleihers und unternimmt mit Albert Einstein eine „relativ“ lange Segeltour.

Ungewöhnlich ist auch ein Buch über die 800jährige Stadtgeschichte von Dresden, die in „Die Böse Hand“ als witziger und absolut schräger Krimi inszeniert ist. In dem poppig aufgemachten „Willy“ erzählt ein cooler Kater über einen politischen Popstar der deutschen Geschichte, über Willy Brandt. Philipp-Schaeffer-Bibliothek 10119 Berlin, Brunnenstr. 181
Tel.: 9018 2 4411, E-Mail: schaeffer@stb-mitte.de
U-Bhf. Rosenthaler Platz; Tram M1, M8, 12; Bus 240
Mo – Fr 10.00-19.30 Uhr; Sa 10.00-14.00 Uhr Medienkontakt : Katrin Rosemann
Tel.: 9018 24412, Mail: rosemann@stb-mitte.de