Vom Geschichtenerzählen in Bildern

Pressemitteilung vom 07.08.2008
Thé Tjong-Khing
Bild: Achtung - Copyrighthinweis muss ergänzt werden!

Werkstattgespräch mit Thé Tjong-Khing in der Stadtbibliothek Mitte

Am Donnerstag, dem 25.09.2008 , 19.00 Uhr, lädt die Philipp-Schaeffer-Bibliothek zu einem Werkstattgespräch mit dem niederländischen Illustrator Thé Tjong-Khing ein.

Als ein „großes Werk der Kleinigkeiten“ feierte die Frankfurter Allgemeine Zeitung Thé Tjong-Khings Bilderbuch „Picknick mit Torte“ (2008), das wie sein Vorgänger „Die Torte ist weg” (2006) ganz ohne Worte auskommt und mit Liebe zum Details und viel Situationskomik die turbulente Verfolgungsjagd um eine begehrte Torte zeigt: Eine bunte Tiergesellschaft macht sich auf den Weg zum Picknickplatz, um dort zu entdecken, dass die Leckereien verschwunden ist und so geht es den vermeintlichen Dieben hinterher.
Bildunterschrift: Tjong-Khing (Privat)

Taart Titel
Bild: Achtung - Copyrighthinweis muss ergänzt werden!

Von Seite zu Seite erlebt man die eigene kleine Geschichte jeder der 27 Figuren: Warum tragen immer mehr Tiere Strickwaren in Lila und Gelb? Wer malt eigentlich die Gesichter auf die Wände? Und wo verstecken sich Fuchs und Hase?
Das Auge des Betrachters wandert durch die weiten Landschaftsbilder aus Tusche und Wasserfarbe auf der Suche nach Hinweisen und Verknüpfungen. Mit leichter Hand gelingt es Thé Tjong-Khing, die comicartig gezeichneten Tiere durch ihre subtile Körperhaltung, ihre Kleider und Gesten als Individuen zu zeigen.
(Bildunterschrift:“Picknick mit Torte” von Thé Tjong-Khing. Moritz, Frankfurt a.M. 2008)

Literaturfestival Berlin
Bild: Achtung - Copyrighthinweis muss ergänzt werden!

Der Altmeister niederländischer Illustrationskunst Thé Tjong-Khing gestaltete bereits über 150 Werke, darunter die bekannten „Fuchs und Hase“ – Geschichten (1998ff) sowie Illustrationen zu klassischen Märchen und griechischen Mythen. Thé Tjong-Khing, der viele Jahre an der Rietveld-Akademie in Amsterdam lehrte, berichtet von der Herausforderung, Menschen, Zeiten, Räume, Tiere, Landschaften und Geschichten auf Papier lebendig werden zu lassen und stellt sich den Fragen des Publikums.

Die Veranstaltung für Erwachsene, Jugendliche, Comic- und Illustrations-Fans, Kinderbuch-Leser und Kunstliebhaber findet im Rahmen des 8. internationalen literaturfestival berlin statt. Der Eintritt ist frei. Philipp-Schaeffer-Bibliothek 10119 Berlin, Brunnenstr. 181, Stadtplan
Tel.: 2009 2 4422
U-Bhf. Rosenthaler Platz; Tram M1, M8, 12; Bus 240 Medienkontakt : Katrin Rosemann
Tel.: 030-200924412, Mail: rosemann@stb-mitte.de internationales literaturfestival berlin Chausseestrasse 5
D – 10 115 Berlin
Fon 49 (0) 30 – 27 87 86 70
Fax 49 (0) 30 – 27 87 86 85
Mail: miriam.moellers@literaturfestival.com
www.literaturfestival.com