Coronavirus

Fakten statt Fake News: Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
Inhaltsspalte

Neuer Studiengang für den Berliner Verwaltungsnachwuchs

Pressemitteilung Nr. 20-021 vom 18.11.2020

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin und Senatsverwaltung für Finanzen unterzeichnen Kooperationsvertrag für neuen praxisintegrierenden Bachelorstudiengang Öffentliche Verwaltung (dual).

  • Neuer Bachelorstudiengang Öffentliche Verwaltung (dual) – Theorie-Praxis-Transfer
  • Fach- und Führungskräftesicherung für die Berliner Landesverwaltungen und nachgeordnete Einrichtungen
  • Start zum Wintersemester 2021/2022

Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin) und das Land Berlin bringen gemeinsam einen dualen Studiengang auf den Weg zur Sicherung des qualifizierten Nachwuchses für die Berliner Landesverwaltung. Am 18. November 2020 unterzeichneten die Erste Vizepräsidentin der HWR Berlin, Prof. Dr. Susanne Meyer, und Fréderic Verrycken, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Finanzen, den Kooperationsvertrag zur Einrichtung des Bachelorstudiengangs Öffentliche Verwaltung (dual).

Die ersten 40 Studierenden starten zum Wintersemester 2021/2022. Insgesamt sind 80 Studienplätze pro Jahr vorgesehen. Die angehenden Regierungs- und Stadtinspektoren und -inspektorinnen absolvieren das sechssemestrige duale Studium abwechselnd an der Hochschule und in der Praxisbehörde. Vier intensive Fachtheorie-Semester und sechs Praxisphasen umfasst der praxisintegrierende Studiengang. Die Studierenden werden von den Ausbildungseinrichtungen tariflich vergütet und verpflichten sich im Gegenzug, nach Studienabschluss für das Land Berlin tätig zu werden. Bewerbungsphase und Auswahlverfahren beginnen im Januar 2021.

Unterzeichnung des Kooperationsvertrags mit der HWR Berlin
Staatssekretär Fréderic Verrycken, Senatsverwaltung für Finanzen, und Prof. Dr. Susanne Meyer, HWR Berlin, bei der Übergabe des Kooperationsvertrags
Bild: SenFin

Die durchgängige Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen gewährleistet schon während des Studiums den Wissenstransfer in beide Richtungen, behördliche Berufserfahrung wird in das Studium integriert. Nach Studienabschluss ist die Übernahme in ein Beamtenverhältnis im Land Berlin möglich. Absolvent/innen des Studiengangs Öffentliche Verwaltung (dual) können beruflich sofort durchstarten. Ihnen eröffnen sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten im öffentlichen Sektor und gute berufliche Aufstiegschancen.

Die Qualifizierung für eine Tätigkeit im öffentlichen Dienst gehört zum Profil der HWR Berlin in Lehre und Forschung. Sie ist bundesweit eine der größten Ausbildungsstätten für den Fach- und Führungskräftenachwuchs in diesem Bereich. Die Hochschule bietet am Fachbereich Allgemeine Verwaltung, am Fachbereich Rechtspflege und am Fachbereich Polizei und Sicherheitsmanagement eine Reihe grundständiger und weiterführender Studiengänge mit verschiedenen Schwerpunkten an.

Prof. Dr. Susanne Meyer, Erste Vizepräsidentin der HWR Berlin
Bei der Entwicklung des neuen Studiengangs Öffentliche Verwaltung (dual) floss viel HWR-Erfahrung ein: Erfahrung mit dem Dualen Studium und der Praxisintegration als integralem Bestandteil, aber auch die Erfahrung als große Hochschule für den öffentlichen Dienst in Deutschland. Der Studiengang passt perfekt zur HWR Berlin und wir freuen uns auf die neuen Studierenden und das neue Format.

Prof. Dr. Robert Knappe, Dekan des Fachbereichs Allgemeine Verwaltung der HWR Berlin
Der neue Bachelorstudiengang verbindet langjährig bewährte Elemente des interdisziplinären Verwaltungsstudiums mit den Vorteilen einer dualen Ausbildungsweise. Die Studierenden erfahren ein attraktives, praxisorientiertes Studienangebot mit hervorragenden Beschäftigungs- und Entwicklungsperspektiven im öffentlichen Dienst.

Fréderic Verrycken, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Finanzen
Die Berliner Verwaltung ist auf gut ausgebildetes Personal angewiesen. Der Bedarf ist groß. Umso wichtiger sind Kooperationen mit Hochschulen zur Gewinnung von Nachwuchskräften. Hier bietet das Duale Studium attraktive Einstiegsangebote. Gleichzeitig binden wir frühzeitig die Fachkräfte von morgen. Wir schätzen die HWR Berlin als starken Partner für die Ausbildung von qualifiziertem Personal. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir auch mit dem neuen dualen Studiengang unsere etablierte und erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen.

Kontakt
Prof. Dr. Robert Knappe
Dekan Fachbereich Allgemeine Verwaltung, HWR Berlin
Tel.: +49 (0)30 30877-2610
E-Mail: robert.knappe@hwr-berlin.de

Carola Huhn
Senatsverwaltung für Finanzen
Tel.: +49 (0)30 9020-2911
E-Mail: Carola.Huhn@senfin.berlin.de

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Die Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin ist mit über 11 500 Studierenden eine der großen Hochschulen für angewandte Wissenschaften – mit ausgeprägtem Praxisbezug, intensiver und vielfältiger Forschung, hohen Qualitäts-standards sowie einer starken internationalen Ausrichtung.
Das Studiengangsportfolio umfasst Wirtschafts-, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement sowie Ingenieurwissenschaften in über 60 Studiengängen auf Bachelor-, Master- und MBA-Ebene. Die HWR Berlin unterhält 195 aktive Partnerschaften mit Universitäten auf allen Kontinenten und ist Mitglied im Hochschulverbund “UAS7 – Alliance for Excellence”. Als eine von Deutschlands führenden Hochschulen bei der internationalen Ausrichtung von BWL-Bachelorstudiengängen und im Dualen Studium belegt die HWR Berlin Spitzenplätze in deutschlandweiten Rankings und nimmt auch im Masterbereich vordere Plätze ein. Die HWR Berlin ist einer der bedeutendsten und erfolgreichen Hochschulanbieter im akademischen Weiterbildungsbereich und Gründungshochschule. Die HWR Berlin unterstützt die Initiative der Hochschulrektorenkonferenz “Weltoffene Hochschulen – Gegen Fremdenfeindlichkeit”.
http://www.hwr-berlin.de