Tierseuchen

Rotfuchs

Aufgaben

  • Tierseuchenrechtliche Überwachung inkl. Untersuchung der landwirtschaftlichen Nutztierbestände und anderer Tierbestände
  • Durchführung von Maßnahmen der Tierseuchenbekämpfung und Erteilung von Tiergesundheitsbescheinigungen im Reiseverkehr
Wildschweine Bache und Frischlinge

Afrikanische Schweinepest (ASP)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft informiert über die Afrikanische Schweinepest: "Informationen zu Fällen in Deutschland bei Wildschweinen (Information zur Afrikanischen Schweinepest)":https://www.bmel.de/DE/themen/tiere/tiergesundheit/tierseuchen/asp.html

Biene an einer Sonnenblume

Amerikanische Faulbrut

Bei der Amerikanischen Faulbrut handelt es sich um eine, durch das Bakterium Paenibacillus (P.) larvae hervorgerufene, ansteckende Erkrankung der Bienenbrut, die im Falle des Auftretens umfangreiche Bekämpfungs- und Sanierungsmaßnahmen erfordert.

Weiße gans auf ländlichen bauernhof

Geflügelpest / Vogelgrippe

Aviäre Influenza (von lat. avis, Vogel), umgangssprachlich auch Vogelgrippe genannt, ist eine durch Viren ausgelöste Infektionskrankheit, die ihren natürlichen Reservoirwirt im wilden Wasservogel hat.

Weiterführende Informationen zur Geflügelpest:

Friedrich-Löffler-Institut

Merkblatt „Schutzmaßnahmen gegen die Geflügelpest in Kleinhaltungen“ des Friedrich-Loeffler-Instituts:
Merkblatt

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Robert-Koch-Institut

Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an den Fachbereich Veterinär- und Lebensmittelaufsicht Reinickendorf, Lübener Weg 26, 13407 Berlin, Tel. 030 90294-5112/-5117.

*Rechtsgrundlage: § 26 Viehverkehrsverordnung (VVVO)

Hühner

Informationen für Geflügelhalter

Sofern Sie in Reinickendorf Geflügel halten und Ihre Geflügelhaltung noch nicht schriftlich bei der Veterinär- und Lebensmittelaufsicht angezeigt haben, bitten wir Sie, dies unverzüglich nachzuholen. Hierzu dient Ihnen das nachfolgend hinterlegte Formular.

Tierhalter Registrierungsantrag

bewohnte Baumhöhle

Fledermaustollwut

Hinweise zum Umgang mit aufgefundenen Fledermäusen und der Fledermaustollwut finden Sie auf der Internetseite der Senatsverwaltung - Abteilung Verbraucherschutz. Fledermaustollwut

Ausgewachsener Rotfuchs steht auf einer Wiese

Wildtiere

Bei Fragen und Hinweisen zum Thema *Wildtiere* kontaktieren Sie bitte das Wildtiertelefon unter der Telefonnummer 030/5471-2891 bzw. wildtiere@nabu-berlin.de. Wildtiere