Spende an Schülerinnen und Schüler in Unterkünften für Geflüchtete in Reinickendorf

Pressemitteilung vom 16.06.2020
Bildvergrößerung: v.l.n.r.: Christiane Vorländer (stellvertretende Einrichtungsleitung), Andrea Tasal (HAAKE Textilpflege GmbH & Co. Wäscherei KG), Hinrich Westerkamp (Vorsitzender WiR), Hr. Lind (Nahkauf), Uwe Brockhausen (Bezirksstadtrat), Julia Stadtfeld (Integrationsbeauftragte), Christine Lox (Einrichtungsleitung)
v.l.n.r.: Christiane Vorländer (stellvertretende Einrichtungsleitung), Andrea Tasal (HAAKE Textilpflege GmbH & Co. Wäscherei KG), Hinrich Westerkamp (Vorsitzender WiR), Hr. Lind (Nahkauf), Uwe Brockhausen (Bezirksstadtrat), Julia Stadtfeld (Integrationsbeauftragte), Christine Lox (Einrichtungsleitung)
Bild: BA Reinickendorf

Michael Lind, Kaufmann der Nahkauf-Filiale Senftenberger Ring 46 und Frau Adriana Tasal von der HAAKE Textilpflege GmbH & Co. Wäscherei KG haben über das Netzwerk „Willkommen in Reinickendorf“ 6 Notebooks, 3.000 Euro und 300 Schutzmasken für Schulunterricht und Hausaufgabenhilfe an die Berliner Stadtmission als Betreiber der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete im Märkischen Viertel übergeben.

In der Gemeinschaftsunterkunft leben über 400 Personen, mehr als die Hälfte davon sind Kinder und Jugendliche. Gerade aufgrund der aktuellen Pandemie besteht ein hoher Unterstützungsbedarf im Bereich des Homelearnings, da viele Familien keine Notebooks besitzen und keinen Zugang zum Internet haben und die Kinder und Jugendliche dadurch nur erschwert am digitalen Schulunterricht teilnehmen können. Mit der Spende wird der Aufbau eines Verleihsystems für Notebooks in mehreren Unterkünften ermöglicht, so dass die Schülerinnen und Schüler nun besser Online-Lernsysteme nutzen können. Gemeinsam mit Eltern, Sozialarbeitenden und Ehrenamtlichen können sie so besser die Anforderungen an das häusliche Lernen erfüllen und ihre Sprach- und Schulkenntnisse steigern.

„Bildung ist ein wichtiger Schlüssel zur Integration. Diese Spende ist deshalb so wichtig, da sie den Schülerinnen und Schülern einen besseren Zugang zum digitalen Lernen zu Hause ermöglicht. Vielen Dank dafür“, so Bezirksstadtrat Uwe Brockhausen (SPD).

Das Netzwerk „Willkommen in Reinickendorf“ freut sich über Interessierte, die Kinder und Jugendliche bei Hausaufgaben unterstützen wollen, aufgrund der aktuellen Situation auch gern digital über Videokonferenzen. Bitte melden Sie sich bei Interesse bei der E-Mail-Adresse geschaeftstelle@wir-netzwerk.de .