Reinickendorf schließt alle bezirklichen Spielplätze

Pressemitteilung Nr. 9318 vom 18.03.2020

Ab sofort sind sämtliche öffentlichen Spielplätze im Bezirk Reinickendorf wegen der Ausbreitung des Coronavirus gesperrt. Es ist somit bis auf Weiteres verboten, die Spielplatzflächen zu betreten. Die zuständige Bezirksstadträtin für Bauen, Bildung und Kultur, Katrin Schultze-Berndt (CDU): „Ich habe heute eine entsprechende Allgemeinverfügung zum Schutz der Reinickendorfer Bevölkerung unterschrieben, die mit Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) und Reinickendorfs Amtsarzt Patrick Larscheid abgestimmt ist. Wegen der akuten Gefährdungslage bitte ich zudem Betreiber privater, öffentlich zugänglicher Kinderspielplätze wie beispielsweise Wohnungsbaugesellschaften, ebenfalls dafür zu sorgen, dass der Aufenthalt auf ihren Spielplätzen unterbleibt.“

Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU): „Wir folgen damit den Leitlinien der Bund-Länder-Vereinbarung, um das Risiko einer Infizierung mit dem Coronavirus so weit wie möglich zu minimieren. Wir halten es für eine fatale Fehleinschätzung des Berliner Senats, nicht die Empfehlungen der Experten, wie am Montag vereinbart, umzusetzen. Spielplätze sind Treffpunkte mit unkontrollierbaren Risiken für Kinder, Eltern und Großeltern zur Weitergabe des gefährlichen Coronavirus.“

Allgemeinverfügung

Sperre öffentlicher Spielplätze

PDF-Dokument (249.7 kB)