Inhaltsspalte

Allgemeinpsychiatrischer Verbund

Mehrere Hände greifen ineinandern und bilden einen Ring
Bild: Luis Louro / Fotolia.com

Der Allgemeinpsychiatrische Verbund (ApV) ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Institutionen und Freien Trägern, die im Bezirk Marzahn-Hellersdorf psychisch kranke Menschen ab dem 18. Lebensjahr betreuen und versorgen.
Er wurde im September 2000 gegründet.

Mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages haben sich alle Vertragspartner verpflichtet
  • ihre Zusammenarbeit so zu verbessern, dass psychisch kranke Menschen entsprechend ihrer Betreuungsbedürftigkeit in einem optimalen Behandlungs- und Betreuungssetting versorgt werden,
  • die bereits vorhandenen und noch zu schaffenden Angebote so zu vernetzen, dass eine am Hilfebedarf des Patienten/der Patientin orientierte gemeindeintegrierte Versorgung möglich ist,
  • die Qualität der Versorgung über Versorgungsstandards, Erfahrungsaustausch, Transparenz und gemeinsame Fortbildung zu sichern.
Zur Umsetzung der Ziele werden Schwerpunktaufgaben in Arbeitsgruppen bearbeitet
  • Arbeitsgruppe personenzentrierte Hilfen (ständige Arbeitsgruppe)
  • Temporäre Arbeitsgruppen (entspr. Bedarf)

Struktur des Allgemeinpsychiatrischen Verbundes

Die Mitarbeit in den Arbeitsgruppen ist nicht an eine Mitgliedschaft im Allgemeinpsychiatrischen Verbund gebunden. Themeninhalte können Sie beim Koordinierungsgremium erfragen.

Koordinierungsgremium
  • Frau Thomsen (Lebensnähe gGmbH), Tel.: 030 5890 44 21
  • Herr Rampf (Vivantes Klinikum Kaulsdorf), Tel.: 030 130 17 31 51
  • Frau Bienkowski (ajb gGmbH), Tel.: 030 28 83 65 84
  • Frau Kley (Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin, OE QPK), Tel.: 030 90 293 3854