Inhaltsspalte

Erneute Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 4a Abs. 3 BauGB zum Bebauungsplanverfahren XXI-37

Was ist geplant?

Der Bebauungsplan XXI-37 „Köpenicker Straße / Am Wuhlebecken“ dient der Festsetzung von Flächen für ein Allgemeines Wohngebiet landschaftlicher Prägung, Sicherung des Wuhlelandschaftsraumes (Festsetzung einer Öffentlichen Grünfläche sowie einer Öffentlichen Naturnahen Parkanlage mit Kinderspielplatz), Festsetzung einer Fläche zur Abwasserentsorgung sowie Festsetzung öffentlicher und privater Verkehrsflächen.

Im Zuge der erneuten Öffentlichkeitsbeteiligung werden die wesentlichen Planungsinhalte beibehalten.

Folgende Änderungen sind Gegenstand der Beteiligung: Für das Flurstück 3195 erfolgt eine Ausweisung als Fläche für Entsorgungsanlagen (Abwasserpumpwerk) entsprechend der derzeitigen und dauerhaft erforderlichen Nutzung. Weiterhin wird die Planung in Teilbereichen westlich des Wateweges (WA 5, WA 6) in Bezug auf die Anpassung von Geschossigkeit, GFZ und ergänzender Festsetzung der maximalen Baukörperhöhe geändert. Dies erfolgt im Sinne einer Differenzierung der baulichen Höhen zum Wuhletal und einer wirtschaftlichen Verwertung der Baugrundstücke. Die Pflanzliste wird korrigiert.

Der Entwurf des Bebauungsplanes liegt mit Begründung gemäß § 4a Abs. 3 BauGB erneut öffentlich aus. Das Verfahren wird als beschleunigtes Verfahren gemäß § 13a Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 BauGB ohne Umweltprüfung durchgeführt.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zu den geänderten Planinhalten abgegeben werden. Diese sind in die abschließende Abwägung der öffentlichen und privaten Belange gegeneinander und untereinander einzubeziehen. Bisher eingegangene Stellungnahmen fließen in die abschließende Abwägung ein. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben.

Rechtliche Hinweise

Geltungsbereich
Gelände zwischen Dubickstraße, Wuhle, Hadubrandstraße und Köpenicker Straße im Bezirk Marzahn-Hellersdorf, Ortsteil Biesdorf.
Art der Beteiligung
Erneute Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 4a Abs. 3 BauGB (erneute öffentliche Auslegung)
Amtliche Bebauungsplannummer:
XXI-37
Zeitraum der Beteiligung:
06.09.2021 - 08.10.2021

Downloads

Entwurf Bebauungsplan XXI-37 (noch nicht rechtsverbindlich)

Vorläufige Abzeichnung des Bebauungsplans XXI-37

Datei ist barrierefrei/ barrierearm

PDF-Dokument (1.2 MB) - Stand: August 2021

Begründung

Begründung zum Bebauungsplan XXI-37

Datei ist barrierefrei/ barrierearm

PDF-Dokument (378.3 kB) - Stand: August 2021

Ortsübliche Bekanntmachung (Amtsblatt Nr. 37 vom 27.08.2021, Seite 3459)

Verkündung im Amtsblatt

Datei ist barrierefrei/ barrierearm

PDF-Dokument (40.3 kB) - Stand: August 2021

Information über die Datenverarbeitung im Bereich der Bebauungsplanung

Datenschutzerklärung Bebauungsplanverfahren

Datei ist barrierefrei/ barrierearm

PDF-Dokument (63.4 kB) - Stand: August 2021

Hier können Sie sich beteiligen:

Auslegungsort, Fristen, Öffnungszeiten, Ansprechpartner/in und Anschrift

Aufgrund der Pandemie ist eine Einischtnahme vor Ort nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.

Ort:
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
Abteilung Stadtentwicklung, Gesundheit, Personal und Finanzen
Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung
4. Etage, Foyer
Frist:
6. September bis einschließlich 8.Oktober 2021

Öffnungszeiten Auslegungsort:
Montag bis Mittwoch 8:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag 8:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 8:00 bis 14:00 Uhr
ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung

Ansprechpartnerin: Frau Fuhlbrügge

Telefon: (030) 90293 5221
Telefax: (030) 90293 5105

Postalische Adresse für Ihre Beteiligung:
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
Abteilung Stadtentwicklung, Gesundheit, Personal und Finanzen
Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung
12591 Berlin

Übersichtskarte des Bebauungsplans XXI-37

Kommen Sie vorbei

Die Originalunterlagen können in den Räumen des Fachbereichs eingesehen werden.
Sie haben vor Ort die Möglichkeit Nachfragen zu stellen, in die Bebauungspläne
Einsicht zu nehmen und Ihre Stellungnahme im Rahmen der Beteiligung einzureichen.