„Kostbarkeiten XI“ unter dem Titel „GRENZÜBERSCHREITUNG“

Plakat zur XI. Kunstausstellung in der Reihe „Kostbarkeiten“ unter dem Titel „GRENZÜBERSCHREITUNG“
Bild: BVV Marzahn-Hellersdorf
Pressemitteilung vom 14.11.2019

Die XI. Kunstausstellung in der Reihe „Kostbarkeiten“ unter dem Titel „GRENZÜBERSCHREITUNG“ wird am Donnerstag, dem 28. November 2019, um 17:00 Uhr, feierlich eröffnet.
Sie wird bis zum 31. Januar 2020 im „Alten Rathaus Marzahn“ am Helene-Weigel-Platz gezeigt und ist dem 30. Jahrestag der friedlichen Revolution in der DDR, sowie der Grenzöffnung im ungarischen Sopron gewidmet.
Die Ausstellung wird gemeinsam mit dem Kulturinstitut Collegium Hungaricum und mit Werken aus der Kunstsammlung Josef Böhm gestaltet.
Zur Eröffnung wird der Botschafter von Ungarn, Péter Györkös, erwartet.

Erstmals gibt es zudem eine Kooperation mit dem Otto-Nagel-Gymnasium, dessen Schülerinnen und Schüler anlässlich des 125. Geburtstages des Malers Otto Nagel Ergebnisse einer Forschungsarbeit im „Alten Rathaus Marzahn“ präsentieren werden.

Kathrin Henkel, Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung, lädt dazu herzlich ein.