Senat von Berlin besuchte Marzahn-Hellersdorf

Senatsbesuch in Marzahn-Hellersdorf - Regierender Bürgermeister Michael Müller, Dagmar Pohle, Senatorin Lompscher, Senator Lederer, Juliane Witt im CleanTech-Business-Pavillion
Bild: BA Marzahn-Hellersdorf
Pressemitteilung vom 19.09.2019

Am Dienstag, dem 17. September 2019, von 9:00 bis 12:00 Uhr, tagte der Senat von Berlin im Rathaus Marzahn-Hellersdorf. Nach der regulären Senatssitzung stand ein Gespräch über Konzepte und Problemlagen des Bezirks mit Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle und dem Bezirksamt auf dem Programm.
Im Anschluss daran zeigte Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle sowie die Mitglieder des Bezirksamts dem Regierende Bürgermeister und einzelnen Mitglieder des Senats ab 12:30 Uhr auf einer Tour den Bezirk.

Nach einem kurzen Mittagessen im Haus Babylon ging es zu einem Besuch des Stadtguts Biesdorf, einem Projekt des Bündnisses für Wohnungsbau und Mieterberatung besichtigt, wo die STADT UND LAND aktuell rund 500, zur Hälfte geförderte, Wohnungen.

Ab 15.00 Uhr galt der nächste Halt dem CleanTech-Business-Park. Vor Ort ging es neben der Vermarktung des mit Fördermitteln erschlossenen Geländes auch allgemein um die Bedeutung von Gewerbe- und Industriegebiete im Bezirk,

Nach einem kurzen Halt in der Gemeinschaftsunterkunft für Menschen mit Fluchterfahrung in der Bitterfelder Straße 11/13 stand als letzte Station der Bezirkstour das Don-Bosco-Zentrum in der Otto-Rosenberg-Straße auf dem Programm. Die Umgebung hat sich von einem sozialen Brennpunkt zu einem Platz des Respekts und Miteinanders entwickelt, besucht wurden neben dem Heim auch die zugehörigen Werkstätten und gegenüber die vor kurzem frisch sanierte Trainingshalle des CABUWAZI-Kinderzirkus.

Besuch des Senats von Berlin in Marzahn-Hellersdorf 2019

zur Bildergalerie