Einladung zum performativen Spaziergang mit der Gruppe ANSPIEL

Einladung zum performativen Spaziergang, Marzahner Promenade
Bild: Gruppe ANSPIEL
Pressemitteilung vom 18.09.2019

Einladung zum performativen Spaziergang mit der Gruppe ANSPIEL am Donnerstag, 19. September, ab 18:15 Uhr, vor dem Freizeitforum Marzahn I Marzahner Promenade 51-55, 12679 Berlin.

Die Marzahner Promenade spricht

Im Rahmen der IGA 2017 gründete die Künstlerin Seraphina Lenz ein Ensemble mit sechzehn Marzahner Bürgerinnen und Bürger für ihr ortsspezifisches Performance-Projekt ANSPIEL. Darin setzten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielerisch mit dem Wandel des Bezirks auseinander und führten ihre Perspektiven an verschiedenen Orten in den Gärten der Welt auf. “Die Marzahner Promenade spricht” ist eine Fortsetzung dieser Zusammenarbeit. Ort ist dieses Mal der Stadtraum zwischen Eastgate und Freizeitforum Marzahn, der in den 1970er Jahren von Wolf-Rüdiger Eisentraut geplant, in den 1980er Jahren gebaut und ab 2011 saniert wurde.

Dort hat das Ensemble mit Menschen über Erinnerungen und persönliche Bezüge zu den Gebäuden gesprochen, fragte nach den Mosaiken, Denkmälern, Plätzen und Geschäften. Neben der persönlichen Annäherung wurden Bewegungsstrukturen, Beschleunigungspisten und Ruheplätze kartographiert. Das Ensemble forschte zu Streetstyles, Klangräumen und der Vegetation. Unter der Leitung der Regisseurin Anja Scheffer war die Performancearbeit Teil des Forschungsprozesses. So treffen Elemente von Invisible Theatre mit künstlerischer Forschung und Methoden der Stadt-und Sozialraumforschung zusammen. Der Raum wird gleichzeitig erkundet und verändert.

Seraphina Lenz, Anja Scheffer und das Ensemble ANSPIEL laden ein zur Teilnahme an einem promenadologischen Experiment mit offenem Ende. Dieses ist Ausgangspunkt zu weiterer Forschung, die im Dezember 2019 in der städtischen Galerie Schloss Biesdorf gezeigt wird.

Das Projekt wird finanziert durch den Bezirkskulturfonds Marzahn Hellersdorf.