Inhaltsspalte

Gesundheitsförderung und Prävention

U-Bahn auf der Oberbaumbrücke
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com

Gesundheit wird von Menschen in ihrer alltäglichen Umwelt geschaffen und gelebt: dort, wo sie spielen, lernen, arbeiten und lieben – Ottawa-Charta, 1986

Gesundheitsförderung als eine wesentliche Aufgabe des Öffentlichen Gesundheitsdienstes will dazu beitragen, Selbstbestimmung und -verantwortung für die eigene Gesundheit zu stärken sowie auf gesundheitsfördernde soziale und ökologische Bedingungen hinzuwirken, nicht nur im Gesundheitssektor, sondern in allen Politikbereichen.

Unsere Aufgaben:
  1. Koordination der Bezirks-Mitgliedschaft im Gesunde-Städte-Netzwerk der Bundesrepublik Deutschland
  2. Planung, Initiierung und Koordination von Maßnahmen und Projekten der sozialkompensatorischen Gesundheitsförderung und Prävention
  3. Projekt- und Forschungsarbeiten zur Gesundheit in Kooperation mit wissenschaftlichen Einrichtungen
  4. Aufbau und Unterstützung von regionalen Versorgungs- und Vernetzungsstrukturen zur Gesundheitsförderung unter besonderer Berücksichtigung der sozialen Lage von Zielgruppen
  5. Organisation und Moderation von Gesundheitskonferenzen, Fachtagungen und Foren zur Gesundheitsförderung
  6. Gesundheitstelefon: Information und Weitervermittlung bei allen gesundheitlichen und psychosozialen Fragen
  7. Veröffentlichungen/Wegweiser zu Gesundheitsthemen und zum gesundheitlichen Verbraucherschutz
  8. Vermittlung von Referenten, Kursangeboten
  9. Öffentlichkeitsarbeit