Carl-von-Ossietzky-Gemeinschaftsschule, Wettbewerb und Beteiligung beim 2. Bauabschnitt - Städtebaulicher Denkmalschutz

22.03.2018

CvO Schüler, Schulleiterinnen, Planer und Vertreter des Bezirksamts setzen gemeinsam einen ersten Spatenstich, um den bevorstehenden Baubeginn zu feiern
1. Bauabschnitt: Feier zum "ersten Spatenstich" auf dem Schulhof am 03.07.2015
Bild: Stadtentwicklungsamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin

CvO Schulhof-Neugestaltung –
Wettbewerb und Beteiligung beim 2. Baubschnitt

Der 1. Bauabschnitt der Schulhof-Neugestaltung steht kurz vor der Fertigstellung.

Für den 2. Bauabschnitt wird 2018 ein Gestaltungswettbewerb zur Auswahl des besten Planungsbüro durchgeführt. Dazu wurde am 07.12.2017 der Wettbewerb für Teilnahmeanträge veröffentlicht: Wettbewerb
Derzeit erabeiteten die teilnehmenden Büros ihre Planungsvorschläge für den 2. Bauabschnitt. Die Entscheidung soll am 16.05.2018 fallen (Preisgericht). Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden anschließend in einer Ausstellung präsentiert. (Der Ort und die Zeit werden noch bekannt gegebeben.)

In Vorbereitung zum Wettbewerb wurde von September bis November 2017 ein intensives Beteiligungsverfahren durchgeführt. Die Ergebnisse bilden eine wichtige Grundlage für die Aufgabenstellung bei der Planung und sollen auch in der Baudurchführung Berücksichtigung vorhinden. Die Ergebnisse der Beteiligung finden Sie hier

Während des Beteiligungsverfahrens durchliefen die teilnehmenden Schüler*innen unterschiedliche Phasen eines Planungsprozesses. Eltern hatten die Möglichkeit sich am 22.9.2017 beim Schulfest über das Verfahren zu informieren und erste Anregungen zu äußern. Eine Veranstaltung am 09.11.2017 mit Eltern- und Lehrerschaft rundete die Veranstaltungsreihe ab.
Einige Schüler-Vertreter nehmen bei wichtigen Terminen des Wettbewerbsverfahrens, u.a. bei der Auswahl der Wettbewerbsergebnisse, teil und können stellvertretend für die Interessen der Schüler*innen einstehen.

CvO 2. BA Dokumentation zum Beteiligungsverfahren

PDF-Dokument (3.9 MB)

CvO 2. BA Elterninformation 9.11.17, ergänzt um Ergebnisse

PDF-Dokument (15.8 MB)

CvO 2. BA Schülerinformation zum Beteiligungsverfahren

PDF-Dokument (930.0 kB)

CvO 2. BA Elterninformation

PDF-Dokument (668.1 kB)

1. Bauabschnitt CvO und Aziz-Nesin-Schule – die bisherige Bauzeit

Baubeginn für den 1. Bauabschnitt war am 03.08.2015. Um eine Baudurchführung bei vernünftiger und sicherer Aufrechterhaltung des Schul- und Kitabetriebs zu ermöglichen, wurden mehrere Teil-Bauabschnitte gebildet.

Nachdem zu Beginn eher Abrissarbeiten anstanden und unerwartete Probleme mit unterirdischen, bisher unbekannten Leitungen und Schächten zu bewältigen waren, ließ sich ab Jahresende 2015 ein erster Baufortschritt erkennen. Die Probleme mit den unterirdischen Leitungen setzten sich leider auch danach fort.
Nach Pflanzungen und Aufbau von Spielgeräten konnte der erste Schulhofteil (Hof der Aziz-Nesin-Schule hinter dem Schulgebäude) im August 2016 fertiggestellt und für die Nutzung durch die Schulkinder übergeben werden.
Ab Herbst 2016 wurde im Eingangsbereich an der Urbanstraße begonnen, außerdem am Schulhof der Aziz-Nesin-Schule weitergearbeit. Seit Februar 2017 wurde im “Skulpturengarten” der Carl-von-Ossietzky-Schule gebaut.

Die Fertigstellung der Baumaßnahme einschl. Zaun und Pflanzarbeiten war bis Oktober / November 2017 geplant, verzögerte sich aber am Schluss.

Zusätzlich werden zum Ende hin, z.T. erst Mitte 2018, noch kleine zusätzliche Arbeiten durchgeführt um von der Schule und einigen Eltern vorgebrachte Verbesserungsvorschläge umzusetzen.

Rückblick:
Ausgangslage bei der Neugestaltung der Schulfreiflächen

Die Carl-von-Ossietzky-Gemeinschaftsschule und die Aziz-Nesin-Grundschule teilen sich den weitläufigen Standort zwischen Blücher- und Urbanstraße, zu dem auch der Sportplatz Blücherstraße gehört. Beide Schulen sind Standorte der Staatlichen Europaschule Berlin Deutsch-Türkisch. Im Gebäude der Aziz-Nesin-Schule befindet sich außerdem eine Europa-Kita.

Seit dem Schuljahr 2011/12 nimmt die Carl-von-Ossietzky-Schule am Projekt Gemeinschaftsschule (Klasse 1 bis 13) teil und hat 2013 erstmals eine Grundstufe mit zwei ersten Klassen eingerichtet. Eine Voraussetzung für den Ausbau des Grundschulzweiges waren nicht nur Umbaumaßnahmen im Gebäudeinneren, sondern auch in den Außenanlagen. Diese boten keine Spiel- und Aufenthaltsmöglichkeiten für Grundschüler.

Die gesamten Schulhofflächen, auch die der Aziz-Nesin-Schule, waren in einem erneuerungsbedürftigen Zustand.

Deshalb wurde 2013 ein landschaftsplanerisches Wettbewerbsverfahren durchgeführt. Die Entwurfsaufgabe gliederte sich in einen Realisierungsteil für den 1. Bauabschnitt sowie einen Ideenteil für den restlichen Teil des Schulgeländes, für dessen Umsetzung seinerzeit noch keine Finanzierung in Aussicht stand.

Das war die Planung für den 1. Bauabschnitt

Ziel der Neugestaltung war insbesondere die klare Zuordnung der Außenbereiche der Schulen sowie die stärkere räumliche Verknüpfung der beiden Schulen und auch der Europa-Kita. Es sollten differenzierte Aufenthaltsangebote für die unterschiedlichen Altersgruppen der Schüler und auch attraktive Aufenthaltsbereiche mit öffentlichem Charakter geschaffen werden. Die Umgestaltung der Haupteingangsbereiche und der Rückbau von Sichtbarrieren und Einfriedungen sollten die räumlichen Bezüge stärken und die Schulen im Stadtraum stärker wahrnehmbar werden lassen.

Der Entwurf des Wettbewerbssiegers TDB Landschaftsarchitektur beinhaltete eine Neuordnung der im Laufe von 40 Jahren unübersichtlich gewordenen Freiflächen zur besseren Orientierung auf dem Grundstück, ein Angebot von Pausenflächen und Spielbereichen für die neuen CvO-Grundschüler und die Grundsanierung der Schulhofflächen der Aziz-Nesin-Schule.

Nach der TDB-Planung erstrecken sich drei Bänder parallel zu den Gebäuden: Das westliche Band beinhaltet die umzugestaltenden Flächen für die Aziz-Nesin-Grundschule, das mittlere die neuen Pausenflächen für die CvO-Grundschüler und das östliche die durch das Grundstück führende Esplanade und den Schulpark. Um das Schulgrundstück optisch zu öffnen und die Präsenz der Schule im Stadtraum zu stärken, wurde der enge Gehölzbestand an der Urbanstraße ausgelichtet. Dort entstand ein kleiner Vorplatz. Vom Vorplatz können beide Schulen über zwei Eingänge direkt erreicht werden.

Finanzierung, Städtebaulicher Denkmalschutz

Der Schulstandort befindet sich im Fördergebiet Urbanstraße, Programm Städtebaulicher Denkmalschutz. Die Baumaßnahmen werden aus diesem Förderprogramm finanziert.

Link zum Förderprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz

Aziz-Nesin-Schulhof 7.7.16
Aziz-Nesin-Schulhof 7.7.16
Bild: Stadtentwicklungsamt Friedrichshain-Kreuzberg
Bildvergrößerung: CvO Foto 3 Baustelle vom 7.7.16
CvO Schulhof 7.7.16
Bild: Stadtentwicklungsamt Friedrichshain-Kreuzberg

CvO 1. BA Protokoll Infoveranstaltung 24.04.2017

PDF-Dokument (959.5 kB)

CvO 1. BA Foto 1 von der Baustelle, November 2015

JPG-Dokument (214.8 kB) Dokument: Stadtentwicklungsamt Friedrichshain-Kreuzberg

CvO 1. BA Foto 2 von der Baustelle, November 2015

JPG-Dokument (172.0 kB) Dokument: Stadtentwicklungsamt Friedrichshain-Kreuzberg

CvO 1. BA Baubeschreibung

PDF-Dokument (318.6 kB) Bild: Stadtentwicklungsamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin

CvO 1. BA Planung 24.6.15

PDF-Dokument (1.1 MB) Bild: Stadtentwicklungsamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin

CvO 1. BA Schulhof der A.-Nesin-Schule, Foto Baustelle 16.4.16

JPG-Dokument (2.1 MB)