Informationen zum Datenschutz nach EU-Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

der Schutz der personenbezogenen Daten Ihres Kindes ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck der Zahnärztliche Dienst Daten erhebt, verarbeitet, speichert oder weiterleitet. Dieser Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

1. Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenerhebung und -verarbeitung erfolgt, um die gesetzlichen Aufgaben des zahnärztlichen Dienstes zu erfüllen. Hierzu werden personenbezogenen Daten verarbeitet, auch Gesundheitsdaten. Dazu zählen vor allem Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Anamnese, Befunde, Empfehlungen, Gruppenprophylaxemaßnahmen.

2. Empfang und Weitergabe der Daten

Zur Durchführung unserer Aufgaben erhalten wir Daten von Kindertagesstätten und Schulen sowie (Zahn-) Ärzten, bei denen Ihr Kind in Behandlung ist (z. B. Behandlungsbestätigungen) oder anderen öffentlichen Stellen. Wir übermitteln Ihre Daten nur an andere berechtigte Empfänger, wenn dieses gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben. Empfänger der personenbezogenen Daten können andere öffentliche Stellen sein.

3. Speicherung der Daten

Wir bewahren die personenbezogenen Daten Ihres Kindes nur solange auf, wie dieses für die Durchführung des gesetzlichen Auftrages erforderlich ist.
Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach dem letzten Kontakt aufzubewahren. Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben.

4. Ihre Rechte

Sie haben das Recht, über die Ihr Kind betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.
Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.
Die Verarbeitung der Daten Ihres Kindes erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötigen wir Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für das zukünftige Verarbeiten zu widerrufen.
Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten Ihres Kindes nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:
Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstraße 219, 10969 Berlin, Tel. (030) 13889-0, Fax (030) 2155050, E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Frankfurter Allee 35-37; 10247 Berlin
Tel. (030) 90298-2331, E-Mail: buergermeisterin@ba-fk.berlin.de

Datenschutzbeauftragter ist:
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
Behördlicher Datenschutzbeauftragter Herr Holger David, Frankfurter Allee 35-37; 10247 Berlin
Tel. (030) 90298 4135, E-Mail: holger.david@ba-fk.berlin.de

5. Rechtliche Grundlagen

Gesetzliche Grundlagen für die Aufgaben des Zahnärztlichen Dienstes sind:
• § 52 SchulG (Schulgesetz für das Land Berlin)
• § 9 Abs. 2 KitaFöG (Kindertagesstättenförderungsgesetz) sowie die Verordnung über die Untersuchung durch den öffentlichen Gesundheitsdienst in Tageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen des Landes Berlin
• § 21 SGB V (Sozialgesetzbuch)
• § 1 und § 8 GDG (Gesundheitsdienstgesetz)
• § 7 Berufsordnung der Zahnärztekammer Berlin
• § 630 f BGB
• § 11 des Berliner Gesetzes zum Schutz und Wohl des Kindes

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Ihr Zahnärztlicher Dienst des Gesundheitsamts Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
Tel. (030) 90298 2731, E-Mail: zahnaerztlicherdienst@ba-fk.berlin.de
Ansprechpartnerin: Frau Hollatz