Cluster Energietechnik

Solar
Bild: Berlin Partner/TPA

Das Cluster Energietechnik ist eines von fünf zusammen mit dem Land Brandenburg identifizierten länderübergreifenden Wachstums- bzw. Innovationsfelder in der Gemeinsamen Innovationsstrategie der Länder Berlin und Brandenburg – innoBB. Es wurde im Januar 2011 gegründet.

Ziel des Clusters ist es, den Energietechnikstandort Berlin-Brandenburg mit seinen zahlreichen Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu stärken und die Hauptstadtregion zu einem attraktiven und wettbewerbsfähigen Standort im Bereich Energien und Energieeffizienztechnologien weiter auszubauen. Bereits heute trägt dieser Sektor zur positiven und nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung in der Region bei, Tendenz steigend.

Wirtschaftliche Fakten

  • 35.614 Beschäftigte in Berlin [1]
    (Hauptstadtregion: 56.024)
  • 3.224 Unternehmen in Berlin [2]
    (Hauptstadtregion: 6.362)
  • 20,5 Mrd. Euro Umsatz in Berlin [3]
    (Hauptstadtregion: 28,2 Mrd. EUR)

Mitentscheidend für eine auch in der Zukunft erfolgreiche Marktpositionierung der Unternehmen ist eine wissens- und technologiebasierte Vernetzung der Akteure aus Unternehmen sowie Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen, die den Know-how- und Technologietransfer unterstützt und die Innovationskraft der Unternehmen stärkt. Dieser Aufgabe widmen sich die Clustermanagements beider Länder, die Zukunftsagentur Brandenburg (ZAB) sowie die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH (BPWT). Das Cluster wird von den beiden Landesregierungen, dem Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg (MWE) und der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe Berlin in seiner strategischen Ausrichtung und operationellen Umsetzung begleitet.

Grundlage für die Maßnahmen innerhalb des Clusters ist der 2012 veröffentlichte Masterplan für die Energietechnik der Hauptstadtregion. Neben einer allgemeinen Beschreibung zum Energietechnikstandort Berlin-Brandenburg werden im Masterplan zu jedem Handlungsfeld Meilensteine bis 2015 definiert sowie gezielte Maßnahmen benannt, die die Entwicklung der Region vorantreiben sollen. Hierzu gehören nicht nur die aktive Einbringung von Akteuren und Themen in nationale und internationale Technologieaktivitäten oder die Unterstützung und Begleitung bei Förderanträgen im Rahmen nationaler oder europäischer Förderprogramme (z.B. Horizon 2020), sondern auch die Initiierung von regionalen, nationalen und europäischen Netzwerken sowie strategische Messeauftritte.

Weitere Informationen

Cluster Energietechnik Berlin-Brandenburg:

Publikationen

_____________________________________________

1 Quelle: Summe aus sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung (SvB) und ausschließlich geringfügig Beschäftigten (aGeB) am Arbeitsort (AO) in wirtschaftsfachlicher Gliederung (WZ 2008) auf Grundlage der Clusterabgrenzung, Stichtag der 30. Juni 2015; Bundesagentur für Arbeit.

2 Quelle: Zahl der Unternehmen, in wirtschaftsfachlicher Gliederung (WZ 2008) gemäß Clusterabgrenzung auf Grundlage der Unternehmensregisterstatistik für 2014; Amt für Statistik Berlin-Brandenburg.

3 Quelle: Steuerbarer Umsatz aus Lieferungen und Leistungen in wirtschaftsfachlicher Gliederung (WZ 2008) gemäß Clusterabgrenzung auf Grundlage der Unternehmensregisterstatistik für 2014; Amt für Statistik Berlin-Brandenburg. Abweichungen in den Summen ergeben sich aus Rundungen.