Coronavirus (COVID-19) - Informationen und Unterstützung für Unternehmen in Berlin

Inhaltsspalte

Asia-Pacific Week Berlin 2018

2018
Bild: APW Key-Visual, Bild: Stefan Wieland, Design: design pur GmbH

13. APW vom 23. bis 29. April 2018 in Berlin

Asia-Europe Dialogue on Digitalization

Die Asia-Pacific Week Berlin (APW) 2018 verband Teilnehmer*innen aus Asien und Europa in einem konstruktiven Austausch über die Chancen und Herausforderungen der Zukunftsthemen Digitalisierung und Startups.

Bereits zum sechsten Mal wurde der Botschaftstag vom Asien-Pazifik-Forum Berlin ausgerichtet. Zu den Highlights am 23. April zählten die Australien-Veranstaltung „Digital Cities“ und der thailändische Beitrag zu Startup-Kooperationen.

Abends erfolgte die feierliche Eröffnungsveranstaltung der APW mit der Rede der Bürgermeisterin und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop und ein Keynote von Cedrik Neike, Mitglied des Vorstands der Siemens AG, Asien und Australien, Division Energy Management.

Über ein Grußwort hatte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die APW in ihrem Vorhaben bestätigt „über große Zukunftsfragen zu diskutieren“, und „nicht zuletzt über die Auswirkungen digitaler Innovation.“

Diese Fragen – aktueller Stand, Perspektiven, Zukunftsaufgaben und Risiken des digitalen Wandels – wurden am Folgetag bei den Digitalisierungs-Fachkonferenzen verhandelt. Das Spektrum umfasste die Themen Gesundheit, Sicherheit, E-Government, Mobilität, Energie und Klimaschutz. Sie wurden im Rahmen der 3. Connecting Startup Cities Konferenz (CSC) im deutsch-asiatischen Dialog zwischen Startups und Akteuren ihrer Ökosysteme weiter vertieft. Weitere Themen der CSC waren Blockchain, Künstliche Intelligenz, Internationalisierung und Social Entrepreneurship.

Partnerveranstaltungen in ganz Berlin schlossen die APW ab. Auf dem EUREF-Campus beim Schöneberger Gasometer wurde die Zukunft der E-Mobilität diskutiert und auf der ILA konnte das Future Lab besucht werden. Eine Veranstaltung von enpact e. V., StartUp AsiaBerlin (SUAB) und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) stellte die Marktchancen in Indien, Südostasien und China vor.

Zum ersten Mal enthielt die APW auch ein spezielles Angebot für VC-Investor*innen aus Asien, um für einen Einstieg in Berliner Startups zu werben. Über Gespräche mit Berliner Investor*innen und Gründer*innen erhielten die Interessenten spannende Einblicke in Berlins lebendiges und expandierendes Startup-Ökosystem.

Der Asia-Pacific Music Dialogue mit Künstler*innen aus Indonesien, Japan, Indien und Berlin verband während der gesamten APW Konferenz und Musik, Europa und Asien, Tradition und Moderne auf einzigartige Weise.

Im Anschluss der APW 2018 fandet das Global Innovation Gathering (GIG) im Rahmen der re:publica vom 5. bis 7. Mai 2018 statt.

Das vollständige Programm der APW 2018 finden Sie hier.
Alle Referent*innen finden Sie hier.

Eindrücke von der APW Berlin 2018

zur Bildergalerie

APW 2018 Report Presentation

PDF-Dokument

Apw 2018 Feedback Presentation

PDF-Dokument