Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Fachbereich Soziale Dienste

Sozialdienste

Der Fachbereich Soziale Dienste ist für alle Erwachsene des Bezirks zuständig. In den drei regionalen Teams – Regionaldienst 1 für Schöneberg Nord und Schöneberg Süd, Regionaldienst 2 für Friedenau und Tempelhof und Regionaldienst 3 für Mariendorf, Marienfelde und Lichtenrade erfolgt eine allgemeine Beratung, Prüfung und Bearbeitung von Anträgen zur Unterbringung bei Obdachlosigkeit, Prüfung von Hilfen zur Vermeidung von Wohnungsverlusten, Gewährung sozialpädagogischer Hilfen zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten nach dem Sozialgesetzbuch (SGB XII) Zwölftes Buch Sozialhilfe – § 67 SGB XII Leistungsberechtigte, Stellungnahmen zur Angemessenheit von Wohnraum, Erstellung von Sozialberichten für das Betreuungsgericht. Die Hilfestellung und Beratung erfolgt oft in Zusammenarbeit oder in Ergänzung zu den Fachbereichen „Leistungen des Grundbedarfs“ und „Rehabilitation und Pflege“. Bei Bedarf werden auch Hausbesuche nach vorheriger Absprache durchgeführt.

Betreuungsbehörde

Die Betreuungsbehörde berät Betroffene und Angehörige zum Thema Betreuungsrecht und Vorsorgevollmacht und führt rechtliche Betreuungen für Erwachsene.
Unter Betreuung im Sinne des Betreuungsrechts versteht man die rechtliche Vertretung eines Volljährigen, der aufgrund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung nicht in der Lage ist, seine Angelegenheiten alleine zu besorgen. Ein Betreuer wird nur für die Aufgabenkreise bestellt, in denen die Betreuung erforderlich ist. Durch die Einrichtung einer Betreuung wird die betroffene Person nicht automatisch geschäftsunfähig. Die Wünsche des Betroffenen sind vom Betreuer zu beachten, sofern dies zumutbar ist. Die Eigenständigkeit wird größtmöglich gewahrt, die Betreuung versteht sich als Hilfsangebot, die Möglichkeiten und Rechte der betroffenen Personen zu stärken.
Die Betreuung unterscheidet sich damit deutlich von der bis zum Jahr 1992 angeordneten Pflegschaft oder Vormundschaft.
Gesetzliche Grundlage für die Betreuung ist das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) mit den §§ 1896 bis 1908i.

Seniorenarbeit

Die Seniorenarbeit berät und informiert zu seniorenspezifischen Angeboten und Veranstaltungen sowie zum altersgerechten Wohnen. Im Ratgeber für Senioren “Gemeinsam in die Zukunft“ finden Sie die Angebote der Seniorenarbeit sowie viele weitere Informationen. In unseren neun bezirkseigenen Seniorenfreizeitstätten und -clubs bieten wir ein umfangreiches Angebot an Aktivitäten, Kursen und Veranstaltungen an.

  • Fax an die Seniorenarbeit: +49 30 90277-7225

Seniorenvertretung

Die ehrenamtlichen Mitglieder der Seniorenvertretung nehmen Aufgaben nach dem Seniorenmitwirkungsgesetz wahr und stehen den Senior_innen des Bezirks mit Rat und Tat zur Seite.

Vorsitzende: Frau Heidi Kloor Geschäftszimmer im Rathaus Tempelhof, Zimmer 97a ,

Ein besonderer Service

Sofern Sie Leistungen nach dem SGB XII oder dem Asylbewerberleistungsgesetz im Sozialamt Tempelhof – Schöneberg erhalten, können Sie den Berlin – Pass direkt bei Ihrer_Ihrem Sachbearbeiter_in beantragen. Ein zusätzlicher Weg zum Bürgeramt entfällt für Sie!