Optik und Photonik: Eine Branche mit Durchblick

Auge schaut auf Zahlenreihe
Bild: Kurhan - Fotolia.com

Auf einen Blick

UNTERNEHMEN 8851
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 11.9182
Umsatz in Mrd. EUR 1,43

Die Branche

Optische Technologien aus der Hauptstadtregion haben eine lange Tradition, deren Wurzeln bis ins 19. Jahrhundert zurückreichen. Insbesondere die Lichttechnik hat eine lange Historie in Berlin. Die Stadt war Vorreiter bei der elektrischen Beleuchtung. Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts produzierten Unternehmen in Berlin erfolgreich Leuchten für den Gas- und Petroleumbetrieb und schufen damit die Grundlage für die „Stadt des Lichts“. Die Mikrosystemtechnik hingegen weist bisher eine relativ junge Vergangenheit auf und ist geprägt durch innovative Produkte, die zunehmend kleiner, leistungsfähiger und kostengünstiger werden.
Die Optik als auch die Mikrosystemtechnik haben sich zu wichtigen Querschnitttechnologien entwickelt und sind Impulsgeber für zahlreiche Innovationen.

Berlin gehört zu den wichtigsten Zentren für Optische Technologien und die eng verzahnte Mikrosystemtechnik in Deutschland. Zahlreiche Unternehmen haben sich basierend auf einer hervorragenden Forschungslandschaft angesiedelt und gegründet. Das Themenspektrum reicht von Lasertechnologien über Anwendungen für Verkehr und Raumfahrt sowie das Internet bis zur Biomedizin und Röntgentechnik.
Besondere Kompetenzen sind in den Bereichen Biomedizinische Optik und Augenoptik, Lasertechnik, Lichttechnik, Mikrosystemtechnik, Optik für Kommunikation und Sensorik sowie Optische Analytik vorhanden.

Das Cluster Optik und Photonik vereint mit den Optischen Technologien und der Mikrosystemtechnik Tradition und Moderne und schafft auf diese Weise die Grundlage für die nachhaltige Entwicklung der regionalen Unternehmen und die Entstehung neuer Arbeitsplätze in der Branche und ihren zahlreichen Anwendungsgebieten.

Wissenswertes

1 Zahl der Unternehmen, in wirtschaftsfachlicher Gliederung (WZ 2008) gemäß Clusterabgrenzung auf Grundlage der Unternehmensregisterstatistik für 2016; Amt für Statistik Berlin-Brandenburg.

2 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort (AO) in wirtschaftsfachlicher Gliederung (WZ 2008) auf Grundlage der Clusterabgrenzung, Stichtag der 30. Juni 2017; Bundesagentur für Arbeit.

3 Steuerbarer Umsatz aus Lieferungen und Leistungen in wirtschaftsfachlicher Gliederung (WZ 2008) gemäß Clusterabgrenzung auf Grundlage der Unternehmensregisterstatistik für 2016; Amt für Statistik Berlin-Brandenburg. Abweichungen in den Summen ergeben sich aus Rundungen.